Luxemburg – Apotheken zertifizieren keine Tests an Feiertagen
Publiziert

LuxemburgApotheken zertifizieren keine Tests an Feiertagen

LUXEMBURG – Apotheken im Bereitschaftsdienst werden an den kommenden Feiertagen keine Tests zertifizieren. Dies sei aus Kapazitätsgründen nicht möglich, teilt die Gewerkschaft mit.

Luxemburgs Apotheken im Bereitschaftsdienst fehlt während der Feiertage die Kapazität für die Zertifizierung der Corona-Tests.

Luxemburgs Apotheken im Bereitschaftsdienst fehlt während der Feiertage die Kapazität für die Zertifizierung der Corona-Tests.

DPA/Bernd Weißbrod

Apotheken, die an den Feiertagen Bereitschaftsdienst haben, werden an den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel keine Antigen-Schnelltests zertifizieren. Dies sei den Apothekern aufgrund einer begrenzten Kapazität nicht möglich, wie die Luxemburger Apotheker-Gewerkschaft (SPL) am Donnerstag mitteilt. Dies betreffe die Tage vom 24. bis einschließlich 26. Dezember sowie den 31. Dezember dieses Jahres und den Neujahrstag.

Aufgrund der Regierungsankündigung von Mittwoch sei die Nachfrage von Seiten der Patienten nach Test-Zertifizierungen enorm gestiegen. Die Gewerkschaft betont in der Mitteilung, «dass die oberste Priorität der Apotheken nach wie vor die Abgabe von Medikamenten ist». Sie befürchtet, dass Patienten während der Bereitschaftsdienste die Telefonleitungen blockieren könnten, um nach Terminen zu fragen.

(L'essentiel)

Zertifizierung zu Öffnungszeiten

Eine Liste der Apotheken, die während ihrer gewöhnlichen Öffnungszeiten schnelle Antigen-Tests durchführen, ist sowohl auf der Website www.pharmacie.lu als auch auf der Internetpräsenz der Regierung (www.covid19.lu) abrufbar.

Die Gewerkschaft SPL empfiehlt, die betreffende Apotheke im Voraus zu kontaktieren, um sich über das Verfahren zu informieren und warnt vor langen Wartezeiten und hohen Gebühren. Die Kosten für den Test sind demnach von den Patienten zu tragen.

Deine Meinung