Mangelhafte Ware – Apple-Stecker verursachen Elektroschläge
Publiziert

Mangelhafte WareApple-Stecker verursachen Elektroschläge

Einen Monat ist es her, seit Apple Millionen von Netzteilsteckern zurückrufen musste. Doch nicht alle Kunden haben Ersatz erhalten.

Apple chargers in a socket in an apartment in Zurich, Switzerland, pictured on May 17, 2013. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Apple-Ladegeraete in einer Steckdose in einer Wohnung in Zuerich, aufgenommen am 17. Mai 2013. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Apple chargers in a socket in an apartment in Zurich, Switzerland, pictured on May 17, 2013. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Apple-Ladegeraete in einer Steckdose in einer Wohnung in Zuerich, aufgenommen am 17. Mai 2013. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Keystone/Gaetan Bally

Die mangelhaften Netzteilstecker von Apple könnten brechen oder bei Berührung einen elektrischen Schlag verursachen. Das teilte Apple vor einem Monat mit. Das Unternehmen startete deshalb eine riesige Rückrufaktion und richtete dafür eigens eine Website ein, auf der Kunden ein Ersatzteil bestellen konnten.

Genau das tat Kundin K.P. – doch seither hat sie nichts mehr von Apple gehört. Vier Wochen sind eine lange Wartezeit, zumal Apple den Kunden rät, den alten Netzteilstecker-Adapter nicht mehr zu verwenden. Für K.P. heißt das: Sie kann ihr iPhone nicht mehr laden, ohne einen Stromschlag zu riskieren.

Sie hakte beim Kundenservice nach. Dort glaubt man, das Problem erkannt zu haben: Die Tracking-Nummer zeige, dass das Paket nie an den Paketdienst UPS übergeben wurde. Weshalb, ist unklar.

Kritik von Konsumentenschutz

Der Konsumentenschutz hat für solche Verzögerungen bei einem Rückruf kein Verständnis. «Ein Multikonzern sollte einen solchen Umtausch pannenfrei managen», sagt Sara Stalder, Geschäftsleiterin der Stiftung für Konsumentenschutz. Was ist passiert? Und sind weitere Apple-Kunden betroffen? Ob es sich dabei um einen Einzelfall handelt, will Apple nicht kommentieren. Das Unternehmen rät Kunden, die ähnliche Probleme haben, jedoch, sich unverzüglich beim Apple Support zu melden.

Von der Rückrufaktion dürften Millionen von Kunden betroffen sein, zumal die mangelhaften Netzteilstecker über zwölf Jahre lang produziert wurden. Neben Kontinentaleuropa sind auch Argentinien, Australien, Brasilien, Neuseeland und Südkorea betroffen. Zurückgerufen wurden alle Netzteilstecker-Adapter, die mit Macs und diversen iOS-Geräten zwischen 2003 und 2015 ausgeliefert wurden (mehr Infos in der Bildstrecke). Bisher sind Apple weltweit zwölf Fälle bekannt, in denen Netzteilstecker entweder brachen oder bei Berührung einen Stromschlag auslösten.

Nebst einem Online-Antrag für ein Ersatzteil konnten Apple-Kunden ihre Netzteilstecker auch direkt in einem Apple-Store oder bei Apple-Vertretern umtauschen. Laut Apple sind in den Stores noch überall Ersatzteile vorrätig.

(L'essentiel)

Deine Meinung