Impf-Obligatorium – Apple verlangt Booster-Impfung von Mitarbeitern
Publiziert

Impf-ObligatoriumApple verlangt Booster-Impfung von Mitarbeitern

Mitarbeitende, die die Impfung ablehnen, müssen ab dem 24. Januar regelmäßig negative Antigentests vorweisen können, um Apple-Stores und -Büros betreten zu dürfen.

1 / 4
Wer bei Apple arbeitet und sich impfen lässt, darf das als Arbeitszeit aufschreiben.

Wer bei Apple arbeitet und sich impfen lässt, darf das als Arbeitszeit aufschreiben.

REUTERS
Und wer Nebenwirkungen von der Impfung verspürt, erhält bezahlten Urlaub.

Und wer Nebenwirkungen von der Impfung verspürt, erhält bezahlten Urlaub.

REUTERS
Mitarbeitende, die die Impfung ablehnen, müssen ab dem 24. Januar negative Antigentests vorlegen, um Apples Stores und Büros betreten zu dürfen.

Mitarbeitende, die die Impfung ablehnen, müssen ab dem 24. Januar negative Antigentests vorlegen, um Apples Stores und Büros betreten zu dürfen.

REUTERS

Apple wird von seinem Personal in den USA, das auf Corporate-Stufe oder in Apple-Stores arbeitet, ab dem 15. Februar einen Nachweis der Booster-Impfung gegen das Coronavirus verlangen. Das habe die Firma in einer E-Mail verkündet, schreibt «The Verge». Wer für den Booster in Frage komme, habe dafür vier Wochen Zeit. Mitarbeitende, die die Impfung ablehnen, müssten ab 24. Januar negative Antigentests vorlegen, um Apples Stores und Büros betreten zu dürfen. Ob das nur auf Corporate- oder auch auf Retail-Stufe gelte, sei unklar.

Nachlassende Wirkung erfordert Booster

Gründe für diese Entscheidung seien «die nachlassende Wirksamkeit» der Grundimmunisierung und das Auftreten von «hochgradig übertragbaren Varianten» wie Omikron. Wer sich impfen lasse, dürfe das als Arbeitszeit aufschreiben. Und wer Nebenwirkungen verspüre, erhalte bezahlten Urlaub, so Apple.

Um sich auf das Virus testen zu lassen, müssen Apple-Mitarbeitende nicht aus dem Haus – das Unternehmen schickt ihnen die Tests direkt zu. Im Oktober 2021 hatte Apple entschieden, dass ungeimpfte Corporate-Mitarbeitende täglich und ungeimpfte Retail-Mitarbeiter zweimal in der Woche Corona-Tests vorweisen müssen, um ins Büro zu kommen. Auch Geimpfte mussten sich anfangs einmal pro Woche testen lassen.

(L'essentiel/Marcel Urech)

Deine Meinung