In Luxemburg – Arbeiten an Roter Brücke gehen in heiße Phase

Publiziert

In LuxemburgArbeiten an Roter Brücke gehen in heiße Phase

LUXEMBURG – Die bisherigen Bauarbeiten an der Roten Brücke haben nur Größeres vorbereitet. Ab diesem Montag wird es ernst.

21 Monate wird an ihr gebaut, gezimmert und gewerkelt, bis sie im Sommer 2017 ein ganz neues Bild abgeben soll: Für schätzungsweise 40 Millionen Euro lässt der Staat die Rote Brücke instandsetzen und erweitern. Dann soll hier eine Straßenbahn fahren und Zentrum und Kirchberg verbinden.

Die sechs Fahrspuren sollen ausschließlich Fahrzeugen vorbehalten sein und neu organsisiert werden. Vier Fahrspuren werden für Autofahrer und Motorräder reserviert, zwei Spuren sind für die Straßenbahn. An beiden Seiten der Brücke soll es Bürgersteige für Fußgänger und Radfahrer geben.

Die Brücke wird während der gesamten Bauzeit für den Verkehr geöffnet bleiben, aber Störungen sind zu erwarten.

Die Arbeiten erfolgen in vier Phasen:

- Von Oktober bis Februar 2016: Arbeit auf dem Boden im und Zentralbereich
- Von Februar 2016 bis August 2016: Arbeit auf den zwei Fahrspuren aus Richtung Stadtzentrum
- Von August 2016 bis Dezember 2016: Arbeit auf einer Fahrspur aus Richtung Kirchberg
- Von Dezember 2016 bis Juni 2017: Arbeit auf einer Fahrspur und einem Fußweg aus Richtung Kirchberg

(L'essentiel)

Deine Meinung