Arbeitsmarkt in Luxemburg – Arbeitslosigkeit bleibt stabil bei 6,3 Prozent

Publiziert

Arbeitsmarkt in LuxemburgArbeitslosigkeit bleibt stabil bei 6,3 Prozent

LUXEMBURG – Die Zahl der Arbeitssuchenden im Großherzogtum ist im Januar und Februar dieses Jahres stabil geblieben.

20201119 Hamm,Adem,rue de Bitbourg

20201119 Hamm,Adem,rue de Bitbourg

Copyrighteditpress/alainrischard

Die Arbeitslosenquote in Luxemburg ist seit August 2020 stabil bei 6,3 Prozent geblieben. Ende Februar gab es in Luxemburg 19.476 Arbeitssuchende. Das teilt die Adem am Montag mit. Im Vergleich zum Januar sind das 406 Personen weniger. Im Jahresvergleich stieg die Zahl der Arbeitslosen jedoch um 2824 Personen, eine Steigerung um 17 Prozent.

Im Februar dieses Jahres haben sich 2115 Einwohner bei der Adem als Arbeitssuchend registriert, das sind 77 Personen weniger als im Vorjahresmonat. Im Februar 2021 meldeten Luxemburgs Arbeitgeber 3014 offene Stellen, 13,6 Prozent weniger als vor einem Jahr. Dennoch ist bei den offenen Stellen ein leichter Anstieg im Vergleich zu den drei Monaten zuvor erkennbar. Bei der Adem waren Ende Februar 7397 offene Stellen gemeldet, 800 mehr als noch Ende Januar. Im Jahresvergleich sind es jedoch 14,8 Prozent weniger als Ende Februar 2020.

Die meisten Arbeitssuchenden gehören zur Altersgruppe der über 45-Jährigen. Hier sind 7915 Menschen arbeitssuchend gemeldet. Direkt danach folgen die Gruppe der 30-44-Jährigen mit 7561 Arbeitssuchenden (+ 20,1 Prozent) und den unter 30-Jährigen mit 4000 Menschen ohne Arbeit (18,4 Prozent). Gleichzeitig scheint es für Menschen, die bereits länger auf der Suche nach einem Arbeitsplatz sind noch schwerer geworden zu sein. 9619 Menschen sind seit mindestens zwölf Monaten arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg um 33,9 Prozent. Davon waren 7102 in den letzten zwölf Monaten oder noch länger nicht erwerbstätig.

(L'essentiel)

Deine Meinung