Neuseeländische Staatschefin: «Arroganter Ars***» – Jacinda Ardern beleidigt Politiker und Mikrofon läuft

Publiziert

Neuseeländische Staatschefin«Arroganter Ars***» – Jacinda Ardern beleidigt Politiker und Mikrofon läuft

Sichtlich genervt reagierte die neuseeländische Staatschefin auf eine Frage im Parlament. Danach murmelte sie eine Beleidigung, die von einem Mikrofon aufgefangen wurde. 

von
Dominik Fischer

Die neuseeländische Premierministerin dachte, dass ihr Mikrofon aus ist und bezeichnete einen Abgeordneten als «arrogantes A***»

20min/noh

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern hat in einer Parlamentssitzung einen Oppositionspolitiker beleidigt. Der Abgeordnete David Seymour hatte Ardern im Parlament aufgefordert, ein Beispiel aus ihrer Politikkarriere zu geben, wo sie einen Fehler gemacht, sich dafür entschuldigt und das Problem gelöst habe.

Nachdem Ardern die Frage sichtlich gereizt beantwortet hatte, wandte sie sich einem Vertrauten zu und flüsterte die Worte «arrogant prick» – was sich auf deutsch mit «arroganter Ars***» übersetzen lässt. Ihr Problem: Ein Tischmikrofon in der Nähe fing ihre Aussage auf, sodass die Aussage zwar leise, aber deutlich im Parlamentsfernsehen zu hören war. 

«Es ist sehr untypisch für Jacinda»

David Seymour, an den die Beleidigung adressiert war, kommentierte nach der Sitzung: «Ich bin absolut schockiert und erstaunt über ihre Wortwahl. Es ist sehr untypisch für Jacinda und ich kenne sie persönlich seit elf Jahren», wie der «Spiegel» berichtet.

Ardern habe sich nach dem Ausrutscher umgehend bei Seymour entschuldigt und geschrieben, schon ihre Mutter hätte ihr beigebracht: «Wenn man nichts Nettes zu sagen hat, sollte man nichts sagen.» Seymour habe daraufhin die Entschuldigung angenommen und ihr ein frohes Weihnachtsfest gewünscht. 

1 / 3
Damit hat Jacinda Ardern nicht gerechnet: Während einer Parlamentssitzung murmelte die neuseeländische Premierministerin eine Beleidigung vor sich hin, die von einem Tischmikrofon aufgefangen wurde. 

Damit hat Jacinda Ardern nicht gerechnet: Während einer Parlamentssitzung murmelte die neuseeländische Premierministerin eine Beleidigung vor sich hin, die von einem Tischmikrofon aufgefangen wurde. 

REUTERS
Die Beleidigung richtete sich an die Adresse des Abgeordneten David Seymour. Dieser hatte Ardern zuvor eine fiese Frage gestellt. 

Die Beleidigung richtete sich an die Adresse des Abgeordneten David Seymour. Dieser hatte Ardern zuvor eine fiese Frage gestellt. 

imago images/AAP
Ardern hat sich nach der Sitzung umgehend bei Seymour schriftlich entschuldigt. Dieser nahm die Entschuldigung an und wünschte ihr ein schönes Weihnachtsfest. 

Ardern hat sich nach der Sitzung umgehend bei Seymour schriftlich entschuldigt. Dieser nahm die Entschuldigung an und wünschte ihr ein schönes Weihnachtsfest. 

Wellington International Airport via Getty Images

Deine Meinung

0 Kommentare