Eltern sollen wachsam sein – Arzt warnt vor Omikron-Symptom bei Kindern

Publiziert

Eltern sollen wachsam seinArzt warnt vor Omikron-Symptom bei Kindern

Noch immer ist nicht recht viel über die neue Coronavirus-Variante Omikron bekannt. Doch jetzt rät ein britischer Arzt Eltern zu erhöhter Wachsamkeit.

Die Corona-Variante Omikron führt bei kleinen Kindern zu einem neuen Symptom.

Die Corona-Variante Omikron führt bei kleinen Kindern zu einem neuen Symptom.

Getty Images/iStockphoto

Immer mehr Briten infizieren sich mit der neuen Coronavirus-Variante Omikron. Schon bald soll B.1.1.529 auf der Insel dominieren, prognostizieren Experten. Und offenbar wird eine Infektion nun auch immer öfter bei Kindern diagnostiziert – mit einem neuen, ungewöhnlichen Symptom.

Der britische Hausarzt Dr. David Lloyd warnte jetzt vor allem Eltern von kleinen Kindern, vermehrt auf Hautausschläge zu achten. So wären etwa 15 Prozent der mit Omikron infizierten Kinder von ungewöhnlichen Flecken auf der Haut betroffen gewesen, wie der Allgemeinmediziner gegenüber SkyNews berichtete.

Wichtiger Unterschied

Zusätzlich hätten sie unter Müdigkeit, Kopfschmerzen und Appetitlosigkeit gelitten. Doch insbesondere der Ausschlag sei ein «ziemlich wichtiger» Unterschied zu den Symptomen, die wir von den vorherigen Varianten bei Erwachsen kennen, betonte Lloyd. So galten als bisher typische Corona-Symptome vorrangig anhaltender Husten, hohes Fieber sowie ein Geruchs- und Geschmacksverlust.

«Wir lernen also allmählich etwas mehr über das Virus und fangen an, danach Ausschau zu halten», so der Mediziner aus London weiter. Außerdem dürfte sich die Vermutung, dass sich die Fälle schnell verdoppeln, laut dem Arzt bestätigen. «Hoffen wir also, dass es nicht so tödlich ist wie Delta und hoffen wir, dass wir es in den Griff bekommen. Es ist eine besorgniserregende Zeit.»

(L'essentiel/kiky)

Deine Meinung