Parlamentswahlen 2023 – Asselborn will für weitere Amtszeit kandidieren

Publiziert

Parlamentswahlen 2023Asselborn will für weitere Amtszeit kandidieren

LUXEMBURG – Der Außenminister des Großherzogtums hat erklärt, dass er bei den nächsten Parlamentswahlen im Jahr 2023 im Alter von 74 Jahren nochmal kandidieren will.

Jean Asselborn ist seit 2004 Außenminister ist und einer der beliebtesten Politiker des Landes.

Jean Asselborn ist seit 2004 Außenminister ist und einer der beliebtesten Politiker des Landes.

Außenminister Jean Asselborn (LSAP) ist noch nicht bereit, in Rente zu gehen. Gegenüber Paperjam erklärte er, er wolle bei den Parlamentswahlen 2023 für eine weitere Amtszeit kandidieren. «Ich habe gesagt, dass ich kandidieren werde, wenn meine Partei mich dazu ermächtigt», erklärte Asselborn bei seiner Rückkehr aus New York, wo Luxemburg zum ersten Mal in den UN-Menschenrechtsrat gewählt wurde. Bei den nächsten Parlamentswahlen wird Asselborn 74 Jahre alt sein.

Der stellvertretende Premierminister Dan Kersch (LSAP) hat bereits angekündigt, dass er die Liste nicht anführen wird. Auch Romain Schneider, ein Schwergewicht im Norden und LSAP-Minister für soziale Sicherheit, wird bei den nächsten Wahlen seinen Ruhestand antreten.

Jean Asselborn, der seit 1984 bei jeder Wahl gewählt wurde und seit 2004 Außenminister ist, bleibt einer der beliebtesten Politiker des Landes. In seinem südlichen Wahlkreis erhielt er 2018 40.283 Stimmen, fast 13.000 mehr als sein Mitbewerber Mars Di Bartolomeo (LSAP).

(L'essentiel)

Deine Meinung