Nach dem Mord: Athus will Diana ehren: «Sie war eine fröhliche Frau»

Publiziert

Nach dem MordAthus will Diana ehren: «Sie war eine fröhliche Frau»

ATHUS – Am heutigen Samstag um 16 Uhr wird in Athus ein Trauermarsch zu Ehren Dianas stattfinden. Ihre Leiche wurde im September in Mont-Saint-Martin gefunden.

von
Nicolas Martin
Meurtre a Mont Saint Martin
France
police

photo : Vincent Lescaut

Vincent Lescaut/L'essentiel

«Wir mussten die Gemeinde benachrichtigen, denn wir rechnen mit großem Andrang, sicher mehr als 100 Menschen». Ein Lied, das Diana gerne beim Karaoke-Singen vorgetragen hat, wird gespielt, weiße Ballons werden aufsteigen. In belgischen Athus, wo Diana über drei Jahre lang gelebt hat, veranstalten ihre Angehörigen einen Trauermarsch für die 40-jährige Portugiesin, deren verstümmelter Leichnam am 19. September in Mont-Saint-Martin gefunden worden war. «Wir versammeln uns alle im Park neben der Bibliothek», sagt eine der Organisatorinnen.

Der wegen Mordes angeklagte Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft, während nach seinem Neffen, der Diana im Juli in im Rahmen einer arrangierten Ehe geheiratet haben soll, noch gefahndet wird. Daniel Baulisch, der Anwalt des mutmaßlichen Mörders, weigert sich, über die Ermittlungen und den Hintergrund der Verhaftung zu sprechen. «Mein Mandant plädiert auf Unschuld. Er versichert, mit diesen Taten nichts zu tun zu haben und mit der Justiz zu kooperieren».

Der Anwalt räumt ein, dass «Indizien für die Schuld» gefunden wurden, die «den Haftbefehl rechtfertigen». In Dianas Umfeld herrscht große Betroffenheit. «Sie war eine fröhliche Frau und ein guter Mensch, der allen helfen wollte», sagt einer ihrer Vertrauten.

Deine Meinung

0 Kommentare