Drittes Todesopfer – Auch junge Frau stirbt nach Unfall auf der A3
Publiziert

Drittes TodesopferAuch junge Frau stirbt nach Unfall auf der A3

BERCHEM – Neben den zwei 18-jährigen Männern, die noch an der Unfallstelle am Sonntag auf der A3 verstarben, ist nun auch eine junge Frau ihren Verletzungen erlegen.

Der Unfall auf der A3 Richtung Frankreich in Höhe Berchem am Sonntag hat ein drittes Todesopfer gefordert. Das bestätigt die Police Grand-Ducale auf Anfrage von L'essentiel am Montagmorgen. Neben dem Fahrer und dem Beifahrer, beide 18 Jahre alt, ist am Sonntag eine weitere Insassin (17) an ihren schweren Verletzungen gestorben. Der Zustand der vierten Person, die sich im Wagen befand, ist kritisch. Sie wurde am Sonntag am Kopf notoperiert.

Das Fahrzeug kam gegen 6.30 Uhr in einer Baustelle aus bisher ungeklärten Gründen auf die gegenüberliegende Fahrspur. Dort stieß es frontal mit einem entgegenkommenden Bus zusammen.

Die vier Insassen des in Frankreich zugelassenen Autos waren eingeklemmt und mussten von den Rettungsdiensten befreit werden. Sie kamen aus Thionville, Malling und Remeling, unweit der luxemburgischen Grenze. Zwei Passagiere im Bus wurden leicht verletzt.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung