Video schockt Tausende – Autistischen Jungen an die Leine gelegt

Publiziert

Video schockt TausendeAutistischen Jungen an die Leine gelegt

Eine Britin schleifte ihren Sohn an einer Leine hinter sich her, wurde dabei gefilmt. Nun verteidigt sich die 31-Jährige.

Ein Kind stolpert, fällt zu Boden - und wird von seiner Mutter völlig ignoriert. Die Frau schleift ihren Sohn an einer Leine mitten durch eine belebte Einkaufsstraße. So beschreibt Brite Joe Cain die Szene, die er am Mittwoch in Liverpool (GB) gefilmt und auf Twitter veröffentlicht hat.

Tausende teilten den Clip im Netz und empörten sich über die Frau. «Warum hat niemand etwas unternommen», kritisierten Nutzer die Zeugen auf Twitter. Andere vermuteten sogar einen Fake, glaubten in dem Kind eine Puppe zu erkennen.

Mutter rechtfertigt sich

Aber nun steht fest: Das Video ist authentisch, denn die Mutter hat sich bei britischen Medien gemeldet und ihre Seite der Geschichte erzählt. Ihr 4-jähriger Sohn sei Autist, so die Alleinerzieherin. «Die Leute nennen mich eine schlechte Mutter, aber das bin ich nicht. Sie sollten nachfragen, bevor sie mich verurteilen. Die Menschen verstehen nicht, wie schwierig es ist, ein autistisches Kind zu haben.»

Warum sie ihren Sohn mitgeschleift habe? «Er hat Wutanfälle und wirft sich auf den Boden. So wie ich das im Video mache ist es für mich der einzige Weg, ihn zu bewegen. Ich kann ihn nicht aufheben, denn er lässt mich nicht heran. Das macht er ständig.»

(L'essentiel/red)

Deine Meinung