Wahlkampf-Parodie – Bad Boy Mike imitiert den «Pizza-Mann»

Publiziert

Wahlkampf-ParodieBad Boy Mike imitiert den «Pizza-Mann»

Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Herman Cain wird in einer Video-Parodie kräftig durch den Kakao gezogen – von keinem Geringeren als Mike Tyson.

Eigentlich wirkt der erklärte Anti-Politiker Herman Cain ja selbst wie eine Parodie auf einen Präsidentschaftskandidaten. Es fällt jedenfalls ziemlich schwer, den schwarzen Republikaner und Ex-Chef von «Godfather’s Pizza» ernst zu nehmen – erst recht seit mehrere Frauen ihn beschuldigen, er habe sie sexuell belästigt. Die Comedy-Website Funny or Die beweist nun, dass man auch einen Herman Cain saukomisch imitieren kann.

Der Clou daran: Cain wird gespielt von Box-Legende Mike Tyson – und das äußerst gelungen, wie US-Medien finden. Im «Wahlkampf-Spot» sondert der 45-Jährige Sätze ab wie «Ich führe in den Umfragen, weil die Tea Party Spinner mehr liebt, als sie Schwarze hasst». Und in einem weiteren Clip singt Cain-Tyson «Imagine There’s No Pizza» zur Musik von John Lennons Friedenshymne.

Ein bemerkenswerter Wandel für einen, der einst in jeder Hinsicht ein «schwerer Junge» war. Mike Tyson habe sich «vom schlimmsten Mann auf dem Planeten zu einem der lustigsten entwickelt», schreibt etwa «USA Today».

(L'essentiel Online/pbl)

Deine Meinung