French Open – Baghdatis lässt Gilles Muller ganz alt aussehen

Publiziert

French OpenBaghdatis lässt Gilles Muller ganz alt aussehen

Nach hoher Führung im ersten Satz gibt Luxemburgs Tennisprofi Gilles Muller das Erstrundenmatch bei Roland Garros aus der Hand. Am Ende wird es ganz deutlich.

Marcos Baghdatis war zu stark für den Luxemburger.

Marcos Baghdatis war zu stark für den Luxemburger.

DPA

Große Hoffnung, große Enttäuschung: Für Gilles Muller ist die Einzelkonkurrenz bei den French Open bereits nach der ersten Runde zu Ende. Der Luxemburger unterlag dem Zyprer Marcos Baghdatis glatt in drei Sätzen mit 5:7, 4:6 und 1:6.

Dabei hatte der 33-Jährige seinen Kontrahenten im ersten Durchgang eigenhändig auf die Siegerstraße geführt. Muller gab eine 5:1-Führung aus der Hand, vergab sogar einen Satzball. Danach lief nur noch wenig zusammen. Wenn es wichtig wurde, war der ehemalige Top-Ten-Spieler Baghdatis zur Stelle.

In Paris geht es für den Luxemburger nun im Doppel weiter, wo er gemeinsam mit seinem dänischen Partner Frederik Nielsen dem Spanier Marcel Granollers und Pablo Cuevas aus Uruguay gegenübersteht.

(jm/L'essentiel)

Deine Meinung