140-Millionen-Transfer – Barcelona entlässt Ousmane Dembélé fristlos
Publiziert

140-Millionen-TransferBarcelona entlässt Ousmane Dembélé fristlos

Der Flügelspieler hat seinen Vertrag nicht verlängert. Der Verein hat ihm darauf mitgeteilt, dass er «sofort gehen muss.»

Ousmane Dembélé und der FC Barcelona gehen fortan getrennte Wege.

Ousmane Dembélé und der FC Barcelona gehen fortan getrennte Wege.

AFP

Knall beim FC Barcelona! Der Club trennt sich per sofort vom französischen Flügelspieler Ousmane Dembélé (24). «Es ist offensichtlich, dass der Spieler nicht bei Barcelona bleiben will und sich nicht für Barças Zukunftsprojekt engagiert», sagte der Fussballdirektor der Katalanen, Mateu Alemany, in einem am Donnerstag auf der Homepage des Clubs veröffentlichten Video. Deshalb habe man Dembélé und seinen Beratern mitgeteilt, «dass er sofort gehen muss, weil wir engagierte Spieler wollen und hoffen, dass ein Transfer noch vor dem 31. Januar möglich wird.»

Trainer Xavi Hernández hatte schon am Vortag gewarnt, Dembélé müsse seinen am 30. Juni auslaufenden Vertrag verlängern. Andernfalls werde er nicht mehr für den spanischen Verein spielen. «Entweder er verlängert oder wir lösen den Fall mit einem Weggang des Spielers. Uns bleibt nichts anderes übrig, nichts anderes», sagte der Coach vor dem Achtelfinal-Pokalspiel der Katalanen am Donnerstag bei Athletic Bilbao. Für dieses Spiel ist Dembélé bereits nicht mehr aufgestellt.

Dembélé habe dem Coach mehrfach versichert, dass er bei Barça bleiben wolle, schrieben spanische Medien. Doch sein Berater Moussa Sissoko habe das bereits vor fünf Monaten vorgelegte Angebot nicht akzeptiert, weil der Club Dembélé künftig ein deutlich niedrigeres Salär zahlen wolle. Der Franzose war 2017 für rund 140 Millionen Euro von Dortmund nach Barcelona gewechselt. Bis heute ist er damit der drittteurste Transfer der Geschichte.

(L'essentiel/DPA/law)

Deine Meinung