1:0 gegen Drittligist – Bayern knatscht nach erstem Testspiel
Publiziert

1:0 gegen DrittligistBayern knatscht nach erstem Testspiel

Shaqiri hat sein erstes Bayern-Spiel hinter sich. Gegen den Drittligisten Unterhaching erkämpfte sich der Rekordmeister ein 1:0. Chef Sammer ist nicht gerade begeistert.

Bayern München reiste am Dienstagabend für das erste Testspiel vor der neuen Bundesliga-Saison zum finanziell angeschlagenen Drittligaverein Unterhaching. Mit dabei: die Schweizer Neuerwerbung Xherdan Shaqiri. Der Kraftwürfel spielte 90 Minuten durch, weil die EM-Stars noch in den Ferien weilen.

«Wir hatten alle zu Beginn schwere Beine», so Shaqiri nach seinem Debüt im Trikot der Münchner. Er machte im Mittelfeld seine Arbeit, ein Tor gelang ihm noch nicht. David Alaba markierte mit einem Freistoß-Hammer aus 25 Metern kurz vor Schluss das 1:0. «Für das erste Spiel können wir eigentlich zufrieden sein. Wir haben gewonnen», so das Fazit des 20-jährigen Schweizers.

Kopfschütteln bei Sammer

Überhaupt nicht zufrieden mit dem Mini-Sieg war Sportchef Matthias Sammer, der bisher alle Trainingseinheiten des Rekordmeisters am Spielfeldrand mitverfolgte. Beim ersten Trainingsspiel saß er auf der Bank. Gemäß «Bild» soll er während der zweiten Halbzeit immer wieder den Kopf geschüttelt haben. Trainer Jupp Heynckes sah die Sache entspannter: «Wir stehen am Anfang und deshalb wird es so sein, dass die nächsten Trainingswochen und natürlich die Spiele mehr Erkenntnisse zeigen werden.»

Am Freitag steht für Shaqiri und Co. der nächste Test auf dem Programm. Dann spielen die Bayern gegen den FC Ismaning (4. Liga). Am Wochenende gehts für die Bayern und Shaqiri dann ins Trainingslager an den Gardasee.

Das erste Testspiel der Bayern gegen Unterhaching. (Video: YouTube/merkuronline)

(L'essentiel Online/heg/als)

Heimspiele bereits alle ausverkauft

Eineinhalb Monate vor dem Start in die neue Saison der Fußball-Bundesliga sind bereits alle Liga-Heimspiele des FC Bayern München ausverkauft. Alle 17 Heimpartien seien ausverkauft oder überbucht, teilte der deutsche Rekordmeister am Mittwoch mit. Damit kann das Team von Trainer Jupp Heynckes allein im Liga-Alltag mehr als 1,1 Millionen Zuschauer in seiner Arena begrüßen. «Dies zeigt erneut, wie attraktiv und beliebt der FC Bayern München ist», sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. (dpa)

Deine Meinung