Bundesliga – Bayern weiterhin eine Klasse für sich

Publiziert

BundesligaBayern weiterhin eine Klasse für sich

Bayern München hat mit dem 4:0-Erfolg gegen Hertha Berlin den siebten Saisonsieg gefeiert. Auch Wolfsburg holte einen Dreier.

Sie siegen und siegen und siegen: Die Bayern aus München. (Bild: AFP)

Sie siegen und siegen und siegen: Die Bayern aus München. (Bild: AFP)

Bayern München feiert in der 9. Runde in der Bundesliga den siebten Sieg. Gegen den schwachen Aufsteiger Hertha Berlin kommt der Leader zu einem ungefährdeten 4:0-Heimsieg.

Mario Gomez mit seinem neunten Saisontor (5.), Franck Ribéry (7.) und Bastian Schweinsteiger (13.) sorgten bereits nach 13 Minuten für die Vorentscheidung in der Allianz Arena in München. In der zweiten Halbzeit doppelte Gomez per Foulelfmeter nach.

Benaglio rettet «Wölfen» den Sieg

Wolfsburg feierte gegen Nürnberg einen 2:1-Erfolg und damit den dritten Heimsieg der Saison. Mit zwei starken Paraden in der Schlussviertelstunde bewahrte Wolfsburgs Keeper Diego Benaglio seine Mannschaft zunächst vor einem Rückstand, ehe Mandzukic mit seinem verwandelten Penalty (83.) zum Matchwinner für den VfL avancierte. Der Kroate hatte bereits das 1:0 für die «Wölfe» erzielt.

Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen trennten sich 2:2. Leverkusen ging in der ersten Halbzeit durch Reinartz (20.) in Führung. Nach der Pause drehte das Team von Lucien Favre durch Treffer von Reus (65.) und Herrmann (72.) die Partie vorerst. In der 88. Minute gelang dem Internationalen Schürrle mit einem Gewaltsschuss aber noch der Ausgleich.

Augsburg feiert ersten Sieg im Oberhaus

Geschichte schrieb der FC Augsburg, der zu seinem ersten Sieg in der Bundesliga kam. Jan-Ingwer Callsen-Bracker haute in den Schlußminuten gegen Mainz einen Foulpenalty ins Netz. Einen Heimsieg verbuchte der VfB Stuttgart gegen Hoffenheim (2:0).

Schalke 04 hat unter Neu-Trainer Huub Stevens die ersten Niederlage kassiert und den Sprung auf Platz zwei verpasst. Gegen Kaiserslautern mussten sich die Gelsenkirchener mit 1:2 geschlagen geben. Christian Tiffert brachte die Gäste in Führung (30.). Der Captain verwandelte einen Foulpenalty, nachdem Schalke-Keeper Ralf Fährmann Dorge Kouemaha im Strafraum von den Beinen geholt und dafür Rot gesehen hatte (28.). Auch der Ausgleich fiel mit einem Elfmeter: Innenverteidiger Rodnei ging zusammen mit Schalkes Jose Manuel Jurado zu Boden. Der Schiedsrichter zeigte erneut auf den Elfmeterpunkt und zückte wieder Rot. Klaas-Jan Huntelaar erzielte seinen 16. Pflichtspieltreffer der Saison. Das Siegtor für Lautern gelang Kouemaha (72.).

Bundesliga, 9. Runde

Bayern München - Hertha Berlin 4:0 (3:0).
Tore: 5. Gomez 1:0, 7. Ribéry 2:0, 13. Schweinsteiger 3:0.69. Gomez (Foulpenalty) 4:0.
Bemerkungen: Hertha ab 46. mit Lustenberger.

Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen 2:2 (0:1).
Tore: 20. Reinartz 0:1. 65. Reus 1:1. 72. Herrmann 2:1. 87. Schürrle 2:2.
Bemerkungen: Leverkusen ohne Barnetta (verletzt) und ab der 68. mit Derdiyok. 68. Rot gegen Castro (Leverkusen/Reklamieren).

FSV Mainz 05 - FC Augsburg 0:1 (0:0).
Tor: 88. Callsen-Bracker (Foulpenalty) 0:1.

VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim 2:0 (0:0).
Tore: 48. Okazaki 1:0. 77. Pogrebnjak (Foulpenalty) 2:0.

VfL Wolfsburg - 1. FC Nürnberg 2:1 (1:0).
Tore: 24. Mandzukic 1:0. 70. Eigler 1:1. 83. Mandzukic (Foulpenalty) 2:1.
Bemerkungen: Wolfsburg mit Benaglio, Nürnberg mit Klose.

Schalke 04 - Kaiserslautern 1:2 (0:1)
Tore: 30. Tiffert (Foulpenalty) 0:1. 63. Huntelaar (Foulpenalty) 1:1. 72. Kouemaha 1:2.
Bemerkungen: 28. Rot gegen Schalkes Keeper Fährmann (Foul/Notbremse). 61. Rodnei (FCK/Foul/Notbremse).

(L'essentiel online/si )

1. Bundesliga

Werder Bremen - Borussia Dortmund 0:2

VfB Stuttgart - Hoffenheim 2:0

Wolfsburg - Nürnberg 2:1

Bayern München - Hertha Berlin 4:0

Schalke 04 - Kaiserslautern 1:2

Mainz - Augsburg 0:1

Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen 2:2

Deine Meinung