Bundesliga – Bayern wollen «rankommen» - Neuer kehrt zurück

Publiziert

BundesligaBayern wollen «rankommen» - Neuer kehrt zurück

Der FC Bayern will die Dortmunder Schwächeperiode nutzen. Mit einem Sieg beim FC Augsburg können die Münchner um Rückkehrer Neuer bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer heranrücken.

 Torwart Manuel Neuer vom FC Bayern München kehrt gegen den FC Augsburg nach seiner Verletzungspause auf den Platz zurück.

Torwart Manuel Neuer vom FC Bayern München kehrt gegen den FC Augsburg nach seiner Verletzungspause auf den Platz zurück.

DPA/Matthias Balk

Das Achtelfinal-Duell gegen den FC Liverpool überstrahlt in München alles. Doch erstmal zählt für den FC Bayern der FC Augsburg: Mit einem Sieg beim abstiegsgefährdeten Tabellen-15. der Fußball-Bundesliga möchten die Münchner am Abend (20.30 Uhr) den 22. Spieltag eröffnen und den Druck auf den wackelnden Tabellenführer Borussia Dortmund erhöhen. «Wir wollen und können das Spiel nicht unterschätzen, denn wir können mit diesem Spiel in der Bundesliga zumindest mal für kurze Zeit richtig rankommen», sagte Trainer Niko Kovac.

Der seit vier Pflichtspielen sieglose und in der Königsklasse in London von Tottenham mit 3:0 abgefertigte BVB gastiert erst am Montagabend beim Tabellenletzten 1. FC Nürnberg. «Wenn wir es in Augsburg ordentlich machen, dann haben wir auch in Liverpool Chancen», meinte Kovac. Die Bundesliga-Aufgabe beeinflusse auch die «Atmosphäre» vor dem Achtelfinale in der Champions League.

Wieder auflaufen in der WWK Arena soll Nationaltorhüter Manuel Neuer. «Es hat gut geklappt, ich habe alles mitgemacht», berichtete der Kapitän nach zwei Trainingseinheiten mit der Mannschaft. «Aber die Aufstellung macht natürlich der Trainer», sagte der 32-Jährige.

Zurückhaltung: Der FC Bayern will den Druck auf den BVB mit einem Sieg erhöhen - nicht mit Worten. «Wir müssen jetzt ruhig bleiben und dürfen nicht überheblich werden und die Aufgaben der Reihe nach angehen. Erst spielen wir in Augsburg, dann kommt Liverpool – und dann reden wir mal weiter», sagte Präsident Uli Hoeneß. Bis auf zwei Punkte können die Münchner im Erfolgsfall zum BVB aufschließen.

Torwart 1: Nationaltorwart Neuer ist zurück. Trainer Kovac berichtete vom beschwerdefreiem Training seiner Nummer 1, die sich selbst «bereit» meldete. Ein Einsatz des 32-Jährigen gegen Jürgen Klopps Premier-League-Tabellenführer soll dann am Dienstag in Liverpool folgen. Neuers letztes K.o.-Spiel in der Königsklasse liegt fast zwei Jahre zurück (Aus bei Real Madrid). Doch erst kommt Augsburg. «Wir wollen die drei Punkte einfahren, das ist für uns das Wichtigste», sagte Neuer im Internet-TV des FC Bayern.

Torwart 2: Nach dem 0:4 der Augsburger in Bremen dürfte Torhüter Gregor Kobel auch gegen die Offensivstars des FC Bayern wieder viel Arbeit bevorstehen. «Für mich ist das Spiel gegen die Bayern ein Highlight. Ich freue mich, gegen so einen Gegner spielen zu dürfen», sagte der von 1899 Hoffenheim zunächst bis zum Saisonende ausgeliehene Keeper. FCA-Trainer Manuel Baum hätte nichts gegen einen längeren Verbleib des jungen Schweizer Keepers.

Überraschung: Im Hinspiel überraschte der FCA mit einem 1:1. Gelingt so ein Kunststück wieder? «Wir konnten dem FC Bayern Paroli bieten und einen Punkt aus der Allianz Arena entführen. Warum sollte diesmal nicht auch was drin sein? Die Vorzeichen vor dem Hinspiel waren ähnlich wie jetzt», bemerkte Baum mit Blick auf mehrere FCA-Ausfälle.

Bundesliga, 22. Spieltag:

Freitag:
FC Augsburg – Bayern München (20.30 Uhr)
Samstag:
FC Schalke 04 – SC Freiburg (15.30 U
1899 Hoffenheim – Hannover 96
VfB Stuttgart – RB Leipzig
VfL Wolfsburg – FSV Mainz 05
Hertha BSC –Werder Bremen (18.30 Uhr)
Sonntag:
Eintracht Frankfurt – Bor. Mönchengladbach (15.30 Uhr)
Bayer Leverkusen – Fortuna Düsseldorf (18 Uhr)
Montag:
1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund (20.30 Uhr)

(L'essentiel/dpa)

Tabelle:

1. Borussia Dortmund 21 54:23 50

2. Bayern München 21 47:24 45

3. Bor. Mönchengladbach 21 41:21 42

4. RB Leipzig 21 38:18 38

5. Eintracht Frankfurt 21 40:27 33

6. Bayer Leverkusen 21 37:32 33

7. VfL Wolfsburg 21 32:30 32

8. Hertha BSC 21 34:31 31

9. 1899 Hoffenheim 21 41:32 30

10. Werder Bremen 21 36:32 30

11. FSV Mainz 05 21 23:33 27

12. Fortuna Düsseldorf 21 25:39 25

13. SC Freiburg 21 29:37 23

14. FC Schalke 04 21 25:32 22

15. FC Augsburg 21 29:37 18

16. VfB Stuttgart 21 17:47 15

17. Hannover 96 21 20:44 14

18. 1. FC Nürnberg 21 17:46 12

Deine Meinung