Romeo (19) kickt in den USA – Beckham-Sohn gibt sein Profi-Debüt

Publiziert

Romeo (19) kickt in den USABeckham-Sohn gibt sein Profi-Debüt

Romeo Beckham ist beim amerikanischen Drittliga-Club Fort Lauderdale zu seinem ersten Profi-Einsatz gekommen. Vater David zeigt sich im Anschluss mächtig stolz.

Seit Sonntagnacht hat die Fußball-Welt wieder einen Beckham! Romeo, der Sohn von David Beckham gab in der dritthöchsten amerikanischen Liga USL sein Profi-Debüt. Der 19-Jährige, eigentlich Mittelstürmer, kam dabei wie früher sein Vater auf dem rechten Flügel zum Einsatz. Im Gegensatz zu seinem Papa trug Beckham Junior allerdings nicht die Nummer 7, sondern die 11.

Beim 2:2 des Fort Lauderdale CF gegen South Georgia Tormenta stand Beckham 79 Minuten lang auf dem Platz. Er zeigte eine unauffällige Partie, seine beste Aktion hatte der Engländer nach einem schönen Zusammenspiel mit Harvey Neville, dessen Vater Gary bei Manchester United ebenfalls als Club-Legende gilt.

David Beckham zeigte sich nach der Premiere seines Sohnes auf Instagram sehr zufrieden. «Gut gemacht, großer Junge. Ich bin stolz auf dein Profi-Debüt», schrieb der 46-Jährige auf Instagram.

Fort Lauderdale CF ist die zweite Mannschaft von Inter Miami CF. Den Verein gibt es erst seit drei Jahren und gehört keinem Geringeren als David Beckham selbst. Trainer des Teams ist Phil Neville, der Bruder von Gary. Alle drei kickten einst gemeinsam für Manchester United.

(L'essentiel/law)

Deine Meinung