Cyberkriminalität: Behörden gelingt Schlag gegen Bankbetrüger in den Niederlanden und in Belgien
Publiziert

CyberkriminalitätBehörden gelingt Schlag gegen Bankbetrüger in den Niederlanden und in Belgien

Europäischen Fahndern ist ein Schlag gegen eine Bande gelungen, die Online-Banking-Kunden in den Niederlanden und in Belgien um mehrere Millionen Euro betrogen hat.

ARCHIV - 08.06.2021, Niederlande, Den Haag: Sitz von Europol, der Polizeibehörde der Europäischen Union. (zu dpa: «Europol: Europa wird Drehscheibe im Kokainhandel ») Foto: Jerry Lampen/ANP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Niederlande, Den Haag: Sitz von Europol, der Polizeibehörde der Europäischen Union.

Jerry Lampen/ANP/dpa

Insgesamt neun Mitglieder der Gruppe seien am Dienstag bei Razzien festgenommen worden, teilte die europäische Polizeibehörde Europol mit. Bei rund 20 Hausdurchsuchungen gemeinsam mit der Polizei in den Niederlanden und Belgien seien Schusswaffen, Munition, Schmuck, elektronische Geräte sowie Bargeld und Kryptowährungen beschlagnahmt worden.

«Die Verdächtigen verschickten E-Mails und SMS mit Phishing-Links zu gefälschten Bankwebseiten», erläuterte Europol. Die Ermittlungsergebnisse «legen nahe, dass es dem kriminellen Netzwerk gelungen ist, mit dieser betrügerischen Aktivität mehrere Millionen Euro von seinen Opfern zu stehlen».

Einige Mitglieder der kriminellen Gruppe wurden den Angaben zufolge unter anderem auch mit Geldwäsche, Drogenhandel und Schusswaffenhandel in Verbindung gebracht.

(AFP)

Deine Meinung

0 Kommentare