Absicherung – Bei Beerdigungen zahlt die CNS bis zu tausend Euro

Publiziert

AbsicherungBei Beerdigungen zahlt die CNS bis zu tausend Euro

LUXEMBURG – Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern gibt es im Großherzogtum keine Bestattungsversicherung. Die CNS übernimmt einen Großteil der Kosten.

Eine Beerdigung kostet in Luxemburg zwischen 1700 und 4000 Euro.

Eine Beerdigung kostet in Luxemburg zwischen 1700 und 4000 Euro.

In Frankreich kritisiert die Zeitschrift 60 millions de consommateurs Bestattungsversicherungen, welche die Finanzierung der eigenen Bestattung abdecken sollen, als «ruinöse Investitionen». Die Beiträge würden die im Endeffekt erhaltenen Prämien übersteigen. «Je länger Sie leben, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie mehr einbezahlen, als sie nachher erhalten», heißt es.

Die Situation existiert in Luxemburg so nicht, weil es keine Bestattungsversicherungen gibt, so der Verband der Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen (ACA). «Die CNS übernimmt die Bestattungskosten bis zu einer ziemlich hohen Obergrenze». Sie zahlt der Person, die die Beerdigung organisiert hat, auf Antrag eine Entschädigung von 1058,72 Euro, wenn der Verstorbene bei der CNS versichert war, stellt der Berufsverband der Versicherungsmakler (APCAL) klar.

Zwischen 17oo und 400o Euro

Der Preis für eine Beerdigung liegt zwischen 1700 und 4000 Euro, sagt der Verband der Bestattungsdirektoren. «Es variiert je nach gewähltem Sarg.» Für eine Urnenbestattung muss man mit 1600 bis 1800 Euro rechnen. Wer Mitglied des «Syndicat intercommunal ayant pour objet la construction, l'entretien et l'exploitation d'un crématoire» ist, kann bis zu 300 Euro sparen.

Wer sich mit einer zusätzlichen Grundversicherung absichern möchte, kann für einen monatlichen Beitrag von einem Euro mit rund 750 Euro Unterstützung rechnen.

(Olivier Loyens/L'essentiel)

Deine Meinung