Handball – Bei den Red Boys lagen die Nerven blank

Publiziert

HandballBei den Red Boys lagen die Nerven blank

DIFFERDINGEN - HB Esch hat am zweiten Playoff-Spieltag den Handball-Kracher bei den Red Boys Differdingen gewonnen. Die Gastgeber kassierten zweimal Rot.

Eschs Christian Bock (hinten, hier gegen Differdingens Daniel Scheid) traf zweistellig.

Eschs Christian Bock (hinten, hier gegen Differdingens Daniel Scheid) traf zweistellig.

Editpress

Um den eigenen Lohn gebracht haben sich am Donnerstag die Differdinger Handballer. Die Red Boys verspielten im Playoff-Kracher gegen Handball Esch ihren guten Lauf zu Beginn und gingen als Verlierer von der Platte. Am Ende hieß es 25:33 (13:16).

Dabei hielten die Hausherren bis zum 8:8 nach 15 Minuten gut mit, bevor die Gäste mit einer Schlussoffensive vor der Halbzeit mit drei Toren Vorsprung in die Pause gingen. In Halbzeit zwei lies sich der souveräne Spitzenreiter den Sieg nicht mehr nehmen. In die Karten spielte den Eschern, dass zwei der Red Boys ihre Nerven nicht im Griff hatten. Damir Rezic und Joe Faber kassierten die Rote Karte und durften vorzeitig duschen gehen. Einer der Garanten für den Auswärtssieg war Eschs Christian Bock, der zehn Tore warf.

Sales Lentz League, Playoffs
Ergebnisse und Tabellen

2. Spieltag

Herren
Red Boys Differdingen - Handball Esch 25:33
Samstag, 21.03.2015:
HC Berchem - HB Düdelingen 20:00
HB Petingen - Handball Käerjeng 20:30

Tabelle
1. Handball Esch 26
2. HB Düdelingen 20.5
3. Handball Käerjeng 20
4. HC Berchem 17
5. Red Boys Differdingen 16.5
6. HB Petangingen 12

Damen
Samstag, 21.03.2015:
Handball Käerjeng - HC Standard 16:30
HB Museldall - HB Düdelingen 16:45

Tabelle
1. HB Düdelingen 21
2. HC Standard 21
3. Handball Käerjeng 18
4. HB Museldall 17

(jm/L'essentiel)

Deine Meinung