Essen: Bei der Suche nach einer Vermissten finden Polizeihunde zwei Leichen im See
Publiziert

EssenBei der Suche nach einer Vermissten finden Polizeihunde zwei Leichen im See

Seit zwei Wochen wird eine Frau vermisst. Um sie zu finden, wurden Suchhunde eingesetzt, welche zwei Leichen gefunden haben. Ob eine der beiden die gesuchte Frau ist, kann die Polizei noch nicht bestätigen. 

1 / 2
Die Beamten und Beamtinnen suchten eine vermisst gemeldete Seniorin. Dabei stießen sie mehrere 100 Meter voneinander entfern auf zwei Leichen. 

Die Beamten und Beamtinnen suchten eine vermisst gemeldete Seniorin. Dabei stießen sie mehrere 100 Meter voneinander entfern auf zwei Leichen. 

Pressestelle/Berufsfeuerwehr Iserlohn
Die Polizei setzte bei der Suche auch Hunde ein. (Symbolbild)

Die Polizei setzte bei der Suche auch Hunde ein. (Symbolbild)

REUTERS

Bei der Suche nach einer vermissten Seniorin haben Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zwei Leichen am Baldeneysee in Essen entdeckt. Ob die beiden Menschen eines natürlich Todes oder durch Gewalt starben, war zunächst unklar, wie eine Polizeisprecherin sagte. Auch zur Identität der Toten konnten zunächst keine Angaben gemacht werden.

Nach Angabe der Sprecherin waren Polizei und Feuerwehr am frühen Morgen eigentlich im Einsatz, um nach einer als vermisst gemeldeten Rentnerin zu suchen. Dabei sei auch ein Helikopter eingesetzt worden. Über den genauen Fundort der Leichen und deren Zustand wurden zunächst keine weiteren Angaben gemacht.

Im Verlauf des Einsatzes ergaben sich Gründe dafür, die Suche auf den Uferbereich des Sees zu verlagern. In dem äußerst unwegsamen Gelände gelang es einem dort eingesetzten Hund dann, eine leblose Person zu finden. 

Gegenüber «Bild» sagen die Beamten, dass es zum derzeitigen Stand der Ermittlungen noch keine Anhaltspunkte gäbe, dass die beiden Leichenfunde zusammenhängen. Die zwei toten Personen wurden einige 100 Meter voneinander entfernt entdeckt.

(L´essentiel/AFP/pcr)

Deine Meinung

0 Kommentare