Wallonien – Belgische Fußballer entkommen Feuer-Inferno

Publiziert

WallonienBelgische Fußballer entkommen Feuer-Inferno

VIRTON - Ein Mannschaftsbus eines wallonischen Fußballvereins brannte am Samstagabend auf der Autobahn komplett aus. Nur durch ein Wunder gab es keine Verletzten.

Der Fußball-Verein aus Virton (belgische Provinz Luxemburg) entging am Samstagabend nur knapp einer Tragödie. Nach dem Spiel in Dessel in der Provinz Anvers stiegen Spieler und Betreuer in den Mannschaftsbus, um zurück nach Südbelgien zu fahren. Nach einer Pause in Riemst fing der Autobus plötzlich Feuer und brannte auf der Autobahn vollkommen aus.

Das Feuer soll im Cockpit ausgebrochen sein, hieß es. Der Bus wurde im September 2015 in Betrieb genommen und hatte erst vergangene Woche die technische Kontrollprüfung bestanden. Der Verein Royal Excelsior Virton teilt mit, dass es keine Verletzten gab. Der Autobus ist jedoch reif für den Schrottplatz.

Videos des Fahrzeugbrands

Die Route der Mannschaft

(FL/L'essentiel)

Deine Meinung