Esch/Alzette – Besoffener kriecht über Straße und zückt Messer

Publiziert

Esch/AlzetteBesoffener kriecht über Straße und zückt Messer

ESCH/ALZETTE - Er war nicht mehr Herr seiner Sinne: Ein Betrunkener machte sich in die Hose, schrie Passanten auf der Kirmes an und bedrohte anschließend die Polizei.

Völlig daneben benahm sich ein Mann am Montagabend in Esch/Alzette. Gegen 18.30 Uhr meldete sich ein Anrufer bei der Polizei und berichtete von einem Unbekannten, der betrunken über die Place de l'Hôtel de Ville kriechen würde. Dabei ziehe er eine Urinspur hinter sich her. Die Beamten machten sich auf den Weg.

Vor Ort trafen sie einen Mann an, der vor dem Kinderkarussell der Kirmes lag und die Passanten anschrie. Auf die Bitte, sich auszuweisen, griff der Mann in seine Hosentasche und zog ein Messer heraus. Die Polizisten nahmen es ihm ab und brachten den Mann zunächst in ein Krankenhaus. Anschließend kam er in die Arrestzelle.

Mann kann sich an nichts erinnern

Er war nicht der Einzige, der an diesem Tag von der Polizei eingesammelt wurde. Auch in Wemperhardt sorgte ein reichlich alkoholisierter Mitbürger für Ärger. Ein Nachtwächter des Shopping-Center rief gegen 22.45 Uhr die Polizei, weil ein Trunkenbold ihn mehrfach beleidigt und angeschrien haben soll.

Als die Polizei anrückte, konnte sich der Mann an nichts mehr erinnern. Die letzten Stunden waren aus seinem Gedächtnis verschwunden. Der orientierungslose Mann hatte anschließend in der Ausnüchterungszelle Zeit, sich wieder zu sammeln.

(L'essentiel)

Deine Meinung