Im Saarland – Betrunkener droht mit Kettensäge und Armbrust

Publiziert

Im SaarlandBetrunkener droht mit Kettensäge und Armbrust

DILLINGEN - Szenen wir in einem Horrorfilm: Im Saarland fuchtelte ein Mann in der Öffentlichkeit mit Armbrust und Kettensäger herum. Dann verbarrikadierte er sich in seiner Haus.

Auch mit einer Armbrust zielte der Mann auf Passanten.

Auch mit einer Armbrust zielte der Mann auf Passanten.

DPA

Ein mit Kettensäge und Armbrust bewaffneter Mann hat im saarländischen Dillingen mehrere Passanten bedroht. Spezialkräfte der Polizei nahmen den 38-Jährigen in der Nacht zum Sonntag fest, wie die Beamten mitteilten. Verletzt wurde niemand. Nach Angaben der Ermittler kam der 38-Jährige am Sonntag wieder auf freien Fuß. Zum Zeitpunkt der Tat sei er volltrunken, im Verhör dann reumütig gewesen.

Der Mann war nach Mitternacht auf einer Straße in der Innenstadt umhergelaufen und hatte gedroht, mit Säge und Armbrust auf die Menschen loszugehen. Danach verbarrikadierte er sich in seiner Wohnung. Dort habe er Polizisten dann mit dem Einsatz einer Spaltaxt gedroht. Nach einigen Stunden stellte er sich freiwillig. Dazu hatte er sich telefonisch von der Polizei überreden lassen. In seiner Wohnung fanden die Ermittler die gefährlichen Werkzeuge.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung