Treffen in Paris – Bettel und Hollande wollen die EU stärken

Publiziert

Treffen in ParisBettel und Hollande wollen die EU stärken

PARIS/LUXEMBURG – Der luxemburgische Premierminister hat an diesem Dienstag den französischen Präsidenten François Hollande in Paris besucht.

Xavier Bettel und François Hollande haben sich am Dienstag in Paris getroffen.

Xavier Bettel und François Hollande haben sich am Dienstag in Paris getroffen.

elysee.fr

Gut zwei Wochen vor dem informellen EU-Gipfel in Bratislava am 16. September haben sich Xavier Bettel und François Hollande die Folgen des Brexit besprochen. Beide betonten an diesem Dienstag in Paris die Notwendigkeit, «so schnell wie möglich einen klaren Zeitplan» zu haben. Die beiden Staatschefs sind sich zudem darin einig, drei Prioritäten der Europäischen Union neu zu beleben.

Die erste Priorität bezieht sich auf die innere und äußere Sicherheit der EU, die Stärkung der Außengrenzen und die Schaffung einer effizienteren europäischen Verteidigung. Die zweite betrifft die Wirtschaft und das Soziale: Hollande und Bettel rufen zur Verstärkung des Juncker-Plans auf, um Investitionen zu steigern. Die dritte Priorität betrifft die Jugend: Frankreich und Luxemburg wollen mehr Programme entwickeln, um jungen Menschen den Zugang zu Beschäftigung und Ausbildung zu erleichtern.

(L'essentiel)

Deine Meinung