Aus 60 Metern abgeseilt – Bettlaken-Ausbrecher sitzt wieder im Knast
Publiziert

Aus 60 Metern abgeseiltBettlaken-Ausbrecher sitzt wieder im Knast

Ade, süßer Duft der Freiheit: Drei Tage nach dem spektakulären Ausbruch aus einem Hochsicherheitsknast in Chicago hat die Polizei einen der beiden Flüchtigen wieder eingefangen.

Joseph Jose Bank, der als Secondhand-Bankräuber bekannt wurde, weil er bei seinen Überfällen immer alte Kleidung trug, wurde am Donnerstag kurz vor Mitternacht gefasst. Banks sei unbewaffnet gewesen, teilte die Polizei mit. Die Suche nach Banks’ Ausbruchspartner Kenneth Conley dauert noch an.

Drei Tage nach dem spektakulären Ausbruch aus dem dreieckigen Hochhaus-Gefängnis von Chicago sind auch neue Details zum Coup der beiden Ausreißer bekannt geworden: So hatten sich Banks und Conley am Dienstag mit einem langen Seil aus dem 20. Stock abgeseilt. Dafür hatten sie Bettlaken und Kleider zusammengeknüpft – und mit Zahnseide verstärkt.

Personalmangel ermöglichte Ausbruch

Die Gefängnisleitung des Metropolitan Correctional Center, die sich unangenehme Fragen gefallen lassen musste – Wieso etwa kamen die beiden Gefangenen überhaupt an viel Bettzeug heran? Wieso wurde der Ausbruch erst Stunden später bemerkt? – insistiert, dass der Coup nur wegen Personalmangel in der Vorweihnachtswoche möglich gewesen sei.

So kam es, dass zwar eine Überwachungskamera des Gefängnisses den Ausbruch filmte, aber keiner der Wärter die Aufnahmen sah – der sonst für die Videoüberwachung zuständige Wärter war in dieser Woche zur Zählung der Insassen abberufen worden. «Das Timing war einfach perfekt», so ein Mitarbeiter des MCC gegenüber US-Medien.

Conleys Mutter verweigerte Unterschlupf

Die Ausbrecher tauchen auch auf Aufnahmen einer städtischen Überwachungskamera auf. Sie hatten sich ihrer orangen Häftlingsbekleidung entledigt und trugen graue Trainingshosen und Turnschuhe, ein Outfit, das sie wie Jogger aussehen ließ und das sie ironischerweise vom Gefängnis erhalten hatten, um die Sportanlage auf dem Dach nutzen zu können.

Nach dem geglückten Ausbruch hatten Banks und Conley versucht, bbei Conleys Mutter in einem Chicagoer Vorort unterzukommen. Doch Sandy Conley hatte sich geweigert, die beiden aufzunehmen. Das FBI bot 60'000 Dollar Belohnung für Hinweise, die zur Verhaftung der beiden führten. Wie viel der Polizei die Festnahme des zweiten Häftlings wert ist, ist derzeit nicht bekannt.

(L’essentiel Online / gux)

Deine Meinung