Vier Tote – Biblischer Regen fällt über Sierra Leone
Publiziert

Vier ToteBiblischer Regen fällt über Sierra Leone

Reißende Sturzbäche, Überschwemmungen, Ertrunkene: Nach der Ebola-Epidemie zieht die nächste Katastrophe über Sierra Leone. Allein in der Hauptstadt sterben vier Menschen.

Nach heftigen Regenfällen ist es im westafrikanischen Sierra Leone zu schweren Überschwemmungen gekommen. In der Hauptstadt Freetown kamen nach Behördenangaben mindestens vier Menschen ums Leben, zahlreiche Häuser und Wellblechhütten wurden von den Fluten weggerissen und zerstört.

Für Hunderte Menschen, die obdachlos wurden, richteten die Behörden eine Notunterkunft im großen Nationalstadion von Freetown ein, andere Bewohner der Hauptstadt bringen ihnen Nahrungsmittel und Kleidung.

Die Menschen, die in gefährdeten Gebieten in Wassernähe wohnen, sollten in den kommenden Tagen in höheren Lagen Schutz suchen, hieß es am Mittwoch nach ein Krisentreffen bei Präsident Ernest Bai Koroma. Meteorologen erwarteten auch in den kommenden Tagen weitere Regenfälle.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung