Jahresbilanz – BIL erzielt Überschuss von 117 Millionen Euro
Publiziert

JahresbilanzBIL erzielt Überschuss von 117 Millionen Euro

LUXEMBURG – Die Banque Internationale à Luxembourg (BIL) zog am Donnerstag eine positive Bilanz für das Jahr 2017.

Die BIL ist mit dem Geschäftsjahr 2017 zufrieden.

Die BIL ist mit dem Geschäftsjahr 2017 zufrieden.

Editpress/Fabrizio Pizzolante

Die Banque Internationale à Luxembourg (BIL) hat am Donnerstag ihre Jahresbilanz vorgelegt. Daraus geht ein Nettoergebnis nach Steuern von 117 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2017 hervor – ein Plus von 5,7 Prozent.

Der Umsatz aus dem Geschäftsbetrieb stieg um 7,9 Prozent auf 501 Mio. Euro. Die chinesische Holding Legend Holding Corporation, die die BIL im vergangenen September übernommen hatte, erklärte in einer Pressemitteilung, dass «der Anstieg signifikant sei und im Einklang mit den Zielen ihrer BIL 2020-Strategie» stehe.

Höhere Einlagen und Kredite

Die verwalteten Vermögen erreichten im Vorjahr 39,4 Milliarden Euro. Das sind 1,7 Milliarden mehr, die vor allem «durch Nettozuflüsse und einen positiven Markteffekt zustande kamen». Die Kundeneinlagen stiegen um 1,2 Prozent auf 16,3 Milliarden.

«Dieser deutliche Anstieg der verwalteten Vermögen im Vergleich zu den Einlagen erklärt sich durch Initiativen zur Liquiditätsumstellung, insbesondere auf der Ebene der Vermögensverwaltung, die darauf abzielen, unseren Kunden eine bessere Investitionsrendite zu bieten», so die BIL, deren Kundenkredite um 10,8 Prozent auf 13,3 Milliarden Euro stiegen.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Deine Meinung