Von Albträumen geplagt – Billie Eilish schläft noch im Bett ihrer Eltern

Publiziert

Von Albträumen geplagtBillie Eilish schläft noch im Bett ihrer Eltern

Eine neue Doku über Billie Eilish (18) enthüllt, wie die Ausnahmekünstlerin hinter den Kulissen tickt. 

Billie Eilish leidet unter mehreren Schlafstörungen.

Billie Eilish leidet unter mehreren Schlafstörungen.

DPA/Isabel Infantes

Fans dürfen gespannt sein: Am 26. Februar 2021 startet «Billie Eilish: The World's A Little Blurry», eine neue Doku über Superstar Billie Eilish (18). Die Zuschauer bekommen darin alte Videos von Billie zu sehen, darunter wie sie am Steuer ihres ersten Autos sitzt und was sie bei Auftritten vor großem Publikum und im Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich erlebt. Auch ihre Familie wird vorgestellt.

Daneben spricht Billie über ihre Ängste und Probleme. Bei einer Szene liegt sie auf einen Bett und offenbart, dass sie noch immer oft im Bett ihrer Eltern schläft: «Das ist das Bett meiner Eltern. Ich schlafe hier ein, weil ich Angst vor Monstern in meinem Zimmer habe.» Die 18-Jährige leidet seit ihrer Kindheit an Schlafproblemen. Sie wird oft von Albträumen geplagt.

«Ich schlief letztens zum ersten Mal seit Ewigkeiten im Sitzen in einem Flugzeug ein. Ich hatte dreimal Schlaflähmung. Ich habe viele seltsame Schlafprobleme. Ich habe diese schrecklichen Träume und Sachen. Schlaflähmung, Nachtterror ... Es dauert ewig, bis ich einschlafe. Ich verstehe nicht, wie Menschen sofort einschlafen können - das ist so komisch für mich», enthüllte sie Anfang des Jahres in einem Interview.

(L'essentiel/red)

Deine Meinung