Für den guten Zweck – Bills-Fans spenden für Herzensprojekt des Gegners

Publiziert

Für den guten ZweckBills-Fans spenden für Herzensprojekt des Gegners

Noch ein Sieg fehlt ihrem Team zum Superbowl-Einzug. Doch die Fans der Buffalo Bills sind jetzt schon Weltklasse – wie eine etwas andere Spendenaktion zeigt.

Fans des NFL-Teams Buffalo Bills haben nach dem Einzug ihrer Mannschaft in die nächste Runde der NFL-Playoffs fast 150.000 Dollar gespendet – für eine vom gegnerischen Quarterback, Lamar Jackson, unterstützte Hilfseinrichtung. Das berichtete die Zeitung USA Today am Sonntag.

Demnach hatten Fans der Bills nach dem 20:3 gegen die Baltimore Ravens am Samstagabend dazu aufgerufen, die Organisation «Blessings in a Backpack» mit Spenden zu unterstützen – und 5500 individuelle Spenden summierten sich in den ersten 14 Stunden nach Spielende zu fast 150.000 Dollar. Jackson hatte sich verletzt und durfte die Partie wegen des Verdachts auf eine Gehirnerschütterung nicht zu Ende spielen.

Nicht die erste Aktion dieser Art

«Blessings in a Backpack» kümmert sich darum, dass bedürftige Grundschüler auch am Wochenende mit Essen versorgt werden. Es ist nicht die erste Aktion der Bills-Fans dieser Art. Die «Bills Mafia», wie die Anhänger sich selbst nennen, hatte 2017 bereits für eine von Andy Dalton unterstützte Einrichtung gespendet.

Der damalige Quarterback der Cincinnati Bengals hatte mit einem Touchdown-Pass den Sieg gegen die Ravens sichergestellt und den Bills damit zur ersten Qualifikation für die Playoffs nach 17 Jahren Pause verholfen. Damals kamen mehr als 415.000 Dollar zusammen.

(L'essentiel/DPA)

Deine Meinung