«Wir sind alle Osama» – Bin Ladens Sohn will seinen Vater rächen

Publiziert

«Wir sind alle Osama»Bin Ladens Sohn will seinen Vater rächen

Der Sohn des getöteten al-Qadia-Führers erklärt den USA den Krieg. Ein ehemaliger Geheimdienstagent ist beunruhigt.

Ein Sohn des berüchtigten al-Qaida-Anführers Osama bin Laden tritt in dessen Fußstapfen. Er veröffentlichte eine Audionachricht, in der er zum Kampf gegen die USA aufruft, berichtet «The Guardian».

In einer 21 Minuten langen Rede unter dem Titel «Wir sind alle Osama» verspricht er laut der Site Intelligence Group, den weltweiten Kampf gegen die USA und deren Verbündete weiterzuführen.

«Wir werden damit weiterfahren, euch in euren Ländern anzugreifen und ins Visier zu nehmen», sagt er. Das sei die Antwort auf die Unterdrückung der Menschen in Palästina, Afghanistan, Syrien, Irak, Jemen, Somalia und weiteren muslimischen Ländern. Er wolle Rache für seinen Vater und alle die den Islam verteidigen würden.

«Gefährlicher Feind»

Bin Laden wurde 2011 von einer US-Spezialeinheit in einem Versteck in Pakistan getötet. Der Gründer der Terrororganisation al-Qaida gilt als Drahtzieher der 9/11-Attacken in den USA.

Hamza, der mittlerweile Mitte zwanzig sein dürfte, lebte vor den Anschlägen bei seinem Vater in Afghanistan. Er verbrachte auch Zeit mit ihm in Pakistan, wohin der Terrorscheich nach dem Einmarsch der USA in seinem Heimatland geflüchtet war.

«Hamza ist ein neues Gesicht für die al-Qaida, eines das direkt mit dem Gründer verbunden ist. Er ist ein gefährlicher Feind», sagt Bruce Riedel, ein ehemaliger Angestellter des amerikanischen Geheimdienstes.

(L'essentiel/ij)

Deine Meinung