Präsidentenwahl – Blatter ist sauber - Bin Hammam suspendiert

Publiziert

PräsidentenwahlBlatter ist sauber - Bin Hammam suspendiert

Fifa-Präsident Sepp Blatter ist so gut wie wiedergewählt. Die Ethikkommission wies ihm keine Bestechlichkeit nach. Dafür wurden Mohamed Bin Hammam und Jack Warner suspendiert.

Sepp Blatter (l.) und Mohamed Bin Hammam werden wohl keine Freunde mehr. (Bild: Keystone/AP)

Sepp Blatter (l.) und Mohamed Bin Hammam werden wohl keine Freunde mehr. (Bild: Keystone/AP)

Die Ethikkommission der Fifa hat die beiden Exekutivkomitee-Mitglieder Mohammed bin Hammam und Jack Warner wegen des Verdachts der Korruption vorläufig suspendiert. Gegen Präsident Joseph Blatter wurden keine Sanktionen ausgesprochen.

Die beiden Spitzenfunktionäre sollen gegen den Ethikcode der Fifa verstoßen haben, indem sie beim Treffen der Karibischen Fußball-Union Anfang Mai versucht haben sollen, für die Wahl Bin Hammams zum Fifa-Präsidenten Stimmen zu kaufen.

Die Ethikkommission prüfte ebenfalls mögliche Verstöße gegen das Fifa-Ethikreglement und das Fifa-Disziplinarreglement durch zwei Offizielle der karibischen Fussballunion (CFU) – Debbie Minguell und Jason Sylvester. Die Kommission beschloss, auch diese beiden Offiziellen provisorisch für jegliche Fußballtätigkeit zu sperren, teilte der Weltfußballverband mit.

Wahl findet wie geplant statt

Bin Hammamm hatte in der Nacht zum Sonntag seine Kandidatur für die Wahl zum Fifa-Chef zurückgezogen. Die Wahl des Präsidenten für die nächsten vier Jahre wird wie vorgesehen am 1. Juni in Zürich stattfinden.

L'essentiel Online/si

Deine Meinung