Charlie und Maverick – Blindenhund für blinden Golden Retriever «Charlie»

Publiziert

Charlie und MaverickBlindenhund für blinden Golden Retriever «Charlie»

Das ist vermutlich die süßeste Geschichte, die Sie heute hören. So hilft ein vier Monate alter Welpe seinem elfjährigen Kumpel durch den Alltag...

Ein Blindenhund für einen blinden Hund? Warum nicht. Dem elfjährigen Golden Retriever «Charlie» mussten beide Augen entfernt werden. Darum hilft ihm jetzt sein vier Monate alter Kumpel «Maverick» durchs Leben, wie das US-Portal Today berichtet.

Spielen, kuscheln, Leben genießen

Der elfjährige «Charlie» erkrankte so schwer an Grauem Star, dass ihm beide Augen entfernt werden musste. Das linke Auge im Jahr 2016, das zweite ein Jahr später. Da der alte Herr nun Hilfe im Alltag benötigt, musste eine Lösung her. Sie heißt «Maverick» und ist ein vier Monate alter Welpe.

Seit seinem Einzug Anfang des Jahres sind die beiden Golden Retriever unzertrennlich. «Maverick» hilft dem elfjährigen «Charlie» durch den Alltag – im Gegenzug versucht der dem vier Monate alten Welpen (mehr oder weniger erfolgreich) Manieren beizubringen. Dazwischen schlafen, kuscheln und spielen die beiden – und genießen das Leben in vollen Zügen.

Die Besitzer Adam und Chelsea veröffentlichen auf Instagram (Charlie and Maverick) regelmäßig Videos und Fotos des süßen Duos. Der Account hat derzeit (Stand, 26.3.2019) mehr als 85.000 Follower.

(L'essentiel/mp)

Deine Meinung