Innovation – Bofferding mit neuer Flasche

Publiziert

InnovationBofferding mit neuer Flasche

NIEDERKERSCHEN – Aus Aluminium und mit Schraubverschluss: Bofferding geht mit seiner neuen Bierflasche neue Wege.

Philip Van Woensel, Marketingchef bei Bofferding, stellt die neue Aluminiumbierflasche vor.

Philip Van Woensel, Marketingchef bei Bofferding, stellt die neue Aluminiumbierflasche vor.

Joseph Tripodi

Philipp Van Woensel, Marketingchef bei Bofferding, zeigte sich bei der Vorstellung der neuen Bierflasche sehr zufrieden: «Sie ist nicht nur zu 100 Prozent recycelbar, sie ist auch noch leichter als herkömmliche Bierflaschen, einfach zu handeln und darüber hinaus bleibt der Inhalt länger frischer». Die Aluminiumbierflasche wird zuerst auf dem luxemburgischen Markt und in der Großregion kommerzialisiert. Für die Verantwortlichen der Bofferding-Brauerei ist das neue Produkt mehr als nur ein Marketingcoup. Schon in diesem Jahr sollen 336 000 Aluminiumbierflaschen verkauft werden, das sind 1 bis 5 Prozent der Jahresgesamtproduktion.

Wie hoch die Herstellungskosten sind gaben die Verantwortlichen von Bofferding nicht preis, nur so viel: Die Aluminiumbierflasche ist teurer als herkömmliche Glasflaschen. Entwickelt wurde sie vom englischen Hersteller Rexam, einer führenden Weltmarke im Bereich Aluminiumverpackung. Die Fertigung findet in der Tschechischen Republik statt während die Schraubverschlüse aus Japan geliefert werden. Doch keine Sorge: Gebraut und abgefüllt wird das Bofferding immer noch in Niederkerschen.

Joseph Tripodi / L’essentiel Online

Gewinnspiel Bofferding / L'essentiel Online

Werden Sie Fan von L'essentiel de oder L'essentiel fr auf Facebook und gewinnen Sie eine Palette mit der neuen Aluminiumbierflasche aus dem Hause Bofferding.

Deine Meinung