Freigabe – Bremen will Cannabis-Verkauf legalisieren
Publiziert

FreigabeBremen will Cannabis-Verkauf legalisieren

Als erstes deutsches Bundesland könnte Kiffen in Bremen bald legal sein. SPD und Grüne wollen einen Pilotversuch starten.

Im Mai hatten einige hundert Teilnehmer vor dem Hauptbahnhof in Bremen für die Legalisierung von Gras, Haschisch und Cannabis geworben. Nun scheint der Wunsch Realität zu werden.

Im Mai hatten einige hundert Teilnehmer vor dem Hauptbahnhof in Bremen für die Legalisierung von Gras, Haschisch und Cannabis geworben. Nun scheint der Wunsch Realität zu werden.

DPA/Ingo Wagner

Bremen könnte bald zur Kiffer-Hochburg in Deutschland werden. Wie Radio Bremen berichtet, planen SPD und Grüne, den Konsum von Cannabis im deutschen Bundesland künftig nicht mehr per Strafe zu verfolgen. «Wir wollen den Konsum entkriminalisieren», sagte die Landesvorsitzende der Grünen, Henrike Müller. Einen Zeitpunkt für die Umstellung nannte sie nicht. Unklar sei, ob Anbau und Verkauf für jedermann straffrei gestellt werden sollen.

Die Regierungsparteien kündigten vorerst nur einen Pilotversuch in Apotheken an. Cannabis soll demnach testweise an zwei Abgabestellen in Bremen und Bremerhaven unter bestimmten Auflagen und mit fachlicher Beratung bezogen werden können.

Erhebliche Gefahren

Kritik kommt von der CDU, die in Bremen in der Opposition sitzt. Cannabis berge als Einstiegsdroge erhebliche Gefahren, sagte CDU-Fraktionschef Thomas Röwekamp. Zudem habe das Bundesland wichtigere Probleme, als weiche Drogen zu legalisieren.

Cannabis-Produkte sind in Deutschland verboten. Die Bundesregierung will es dabei belassen, wie sie in einem Statement klarmachte. Kürzlich hatte jedoch der wirtschaftspolitische Sprecher der regierenden CDU im Bundestag, Joachim Pfeiffer, für einen legalen und staatlich regulierten Markt für Cannabis als Genussmittel geworben – gemeinsam mit seinem Grünen-Kollegen Dieter Janecek. Auch die FDP stimmte auf ihrem Parteitag für die Freigabe. Kritiker bemängeln, dass die geltende Gesetzgebung sinnlos und eine Verschwendung von Ressourcen sei.

(jt/L'essentiel)

Deine Meinung