Fahrer entkommt – Brennendes Auto sorgt für Stau bei Howald
Publiziert

Fahrer entkommtBrennendes Auto sorgt für Stau bei Howald

LUXEMBURG - Ein Unfall vor dem Tunnel Howald hat auf der A1 für mehrere Kilometer Stau gesorgt. Ein Auto war in Flammen aufgegangen.

Die Insassen des Autos konnten sich selbst aus dem Auto retten.

Die Insassen des Autos konnten sich selbst aus dem Auto retten.

Polizei

Über mehrere Kilometer staute sich am Donnerstagmittag auf der Autobahn A1 in Richtung Luxemburg der Verkehr. Kurz vor dem Tunnel Howald war der Motorraum eines Autos in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte den brennenden Wagen auf den Seitenstreifen lenken und schnell verlassen. Er rief dann nach Angaben der Polizei selbst die Feuerwehr an. Verletzt wurde er nicht.

Aber der Zwischenfall sorgte für mehrere Kilomter Stau, der in etwa bis zur Ausfahrt Kirchberg reichte. Die Strecke musste kurzzeitig gesperrt werden, weil die Sicht durch den Rauch beeinträchtigt wurde. Der Verkehr konnte anschließend nur über die Überholspur fahren.

Nur kurze Zeit später blockierte ein defekter LKW die Autobahn. Eine Fahrbahn war zu. Inzwischen ist aber auch der Pannen-LKW wieder fort und die Fahrt an dieser Stelle frei.

(L'essentiel Online)

Deine Meinung