«Wirklich hart» – «Bridgerton»-Star wehrt sich gegen Bodyshaming

Publiziert

«Wirklich hart»«Bridgerton»-Star wehrt sich gegen Bodyshaming

Die irische Schauspielerin Nicola Coughlan kämpft damit, täglich mit Kommentaren über ihren Körper konfrontiert zu werden – auch wenn diese nicht absichtlich beleidigend seien.

Ihre Rolle im Netflix-Megahit «Bridgerton» machte Nicola Coughlan weltweit bekannt – und damit auch zu einer Zielscheibe. So bittet die irische Schauspielerin nun ihre 1,2 Millionen Followerinnen und Follower auf Instagram: «Wenn ihr eine Meinung über meinen Körper habt, dann teilt sie bitte nicht mit mir.» Und damit meint die 35-Jährige nicht nur fiese Hasskommentare. Sie stellt klar: «Die meisten Leute sind nett und und wollen nicht absichtlich beleidigend sein.»

Dennoch sei es «wirklich hart, das Gewicht von Tausenden von Meinungen über mein Aussehen zu ertragen, die mir täglich direkt geschickt werden». So sei sie abseits ihrer öffentlichen Person eben auch nur ein Mensch im echten Leben. Nicola erklärt: «Wenn du eine Meinung über mich hast, ist das okay. Ich verstehe, dass ich im Fernsehen bin und dass die Leute Dinge denken und sagen werden – ich bitte euch nur, die Kommentare nicht direkt an mich zu schicken.»

«Wie ein Hund in einer U-Bahn»

Obwohl der Serienstar die Kommentare unter dem Beitrag gesperrt hat, ist zu sehen, dass ihr Bitte eine große Resonanz ausgelöst hat. So erhielt ihr Insta-Post nach nur einem Tag knapp 100.000 Likes. Dass der Platz im Rampenlicht ganz schön ungemütlich sein kann, hat Nicola kürzlich auch in einem Interview mit der britischen «Elle» verraten. So beschreibt sie, dass man sich als Celebrity in etwa so fühlen muss, wie ein Hund in einer Londoner U-Bahn: «Wenn du einsteigst, schaut dich jeder an. Manche Leute sind total freundlich, andere haben Angst vor dir und wollen dir nicht zu nahe kommen und einige berühren dich, ohne zu fragen.»

(L'essentiel/Stephanie Vinzens)

Deine Meinung