Neue Tarife – Briefe verschicken wird in Luxemburg teurer

Publiziert

Neue TarifeBriefe verschicken wird in Luxemburg teurer

LUXEMBURG – Ab dem 1. September 2015 gelten bei der Post neue Tarife für das Verschicken von Briefen und Paketen.

Luxemburger POST ändert ihre Tarife.

Luxemburger POST ändert ihre Tarife.

Editpress

Die Luxemburger Post führt ein neues Tarifsystem ein. Die letzte Preisanpassung hatte im September 2010 stattgefunden. Die jetzige Neuerung bringt eine Erhöhung des Preises für Standardbriefe mit sich. In der Kategorie XS steigt der Preis um zehn Cent für den nationalen und europaweiten Versand, und um 20 Cent für den weltweiten Versand.

«Im europäischen Vergleich liegt der neue Preis für einen Standardbrief Inland mit 0,70 Euro zwar mit 4 Cent über dem EU-Durchschnitt, ist aber immer noch 6 beziehungsweise 7 Cent günstiger, als in unseren Nachbarländern Frankreich und Belgien. Für einen Standardbrief Europa liegt Post Luxembourg mit 0,95 Euro sogar 14 Cent unter dem EU-Durchschnitt», heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Ein einziges Briefmarkenheft für alle Sendungen

Zudem gilt zu beachten, dass die Gewichtsstufen und Empfängerzonen von 198 auf 24 Positionen reduziert wurden, und «Briefe» und «Pakete» nun in ein einziges Serviceangebot zusammengefasst wurden. «Ziel ist es, dass der Kunde sich besser zurecht findet», erklärt Marc Sauer aus der Abteilung Marketing und Kommunikation.

Des Weiteren wird das Tarifprinzip des Multiplikators, ausgehend von der ersten Tarifstufe (XS), eingeführt. Das bedeutet, dass der Kunde mit einem Briefmarkenheft alle Sendungen, je nach Gewicht und Größe passend frankieren kann. «XS, S, M, L, XL und XXL bezeichnen die verschiedenen Tarife und die Einführung von Piktogrammen macht die neue Tariftabelle übersichtlich und kundenfreundlich.»

Auch andere Tarife ändern

Die Tarifstufe S (0 – 500g) vereint drei frühere Tarifstufen: Man zahlt jetzt 1,40 Euro für den nationalen Versand, 2,85 Euro für den Versand nach Europa, sowie 3,90 Euro für den Versand außerhalb Europas. Die Tarifstufen M und L (0 – 2kg) unterscheiden sich durch die zugelassenen Maximal-Größen der Sendungen. «Die Tarifstufe M umfasst Sendungen die in einen standardisierten Briefkasten passen und somit weniger Kosten in der Verteilung verursachen. Diese neue Logik ermöglicht es, dass in der Tarifstufe M alle Preise günstiger sind als dies bisher der Fall war. Der Preis für eine Sendung in der Tarifstufe M sinkt von aktuell 3 Euro auf 2,80 Euro im nationalen, von aktuell 8 Euro auf 4,75 Euro im europäischen und von aktuell 12 Euro auf 6,50 Euro im weltweiten Versand.»

Die Tarifstufe L steigt von aktuell 3 Euro auf 4,20 Euro für Luxemburg, sinkt jedoch von aktuell 12 Euro auf 9,50 Euro für den Versand nach Europa und von aktuell 18 Euro auf 13 Euro für den weltweiten Versand. «Bei den Tarifstufen XL und XXL profitiert der Kunde automatisch von den Optionen Zusatzversicherung, Nachverfolgung der Sendung auf einer dafür vorgesehenen Internetseite, sowie einer Zustellung gegen Unterschrift.»

(Gaël Padiou/L'essentiel)

Deine Meinung