Fünf Tipps – Bringe deine Sommer-Klamotte auf Vordermann
Publiziert

Fünf TippsBringe deine Sommer-Klamotte auf Vordermann

Ja, es ist noch nicht ganz so warm, aber schon bald dürfen wir uns wieder an sommerlichen Temperaturen erfreuen. Wer jetzt schon «ausmottet», macht sich eine Freude.

40 Prozent der gekauften Ware wird einmal oder gar nicht getragen, bevor es aussortiert wird.

40 Prozent der gekauften Ware wird einmal oder gar nicht getragen, bevor es aussortiert wird.

iStock

Für Frühlingsgefühle kann man auch sorgen, wenn es noch kühl ist. Ob man dann auch top gestylet ist, wenn es richtig losgeht, hat auch mit der «Garderobenwartung» zu tun. 

Und so geht's! 

1. Vorwaschen

Muffige Klamotten mag keiner und sie machen noch weniger Spaß im Kleiderschrank. Die vom Winter verstaubten Sommerklamotten müssen wieder hervorgekramt werden und es stellt sich die Frage: «Was ziehe ich noch an und was nicht?». Für die Teile, die wieder in der Kleiderschrank wandern, heißt es dann: Ab in die Waschmaschine!

2. Reparieren

Kaputtes nicht wegwerfen, sondern reparieren: Schuster sind für Taschen und Schuhe zuständig. Wer in den Wintermonaten und während des Lockdowns zugenommen hat, kann (wenn es dann wieder losgeht) die Änderungsschneiderei seiner Wahl aufsuchen, um sich einzelne Lieblingsteile anpassen zu lassen. Wenn ein Knopf fehlt oder eine Naht eingerissen ist, kann man auch schon mal selber zu Nadel und Faden greifen. Wer dies das erste mal macht, dem helfen YouTube Tutorials weiter.

3. Aufpolieren

Taschen und Schuhe aus Leder kann man mit Lederfett aufpolieren. Dieses gibt es für wenige Euro online oder im gut sortieren Lebensmittelhandel zu kaufen. Mit einem weichen Tuch auftragen und polieren und schon glänzt wieder alles wie neu. Das Leder wird dadurch auch langlebiger.

4. Aus alt mach neu

Für den guten, alten Trick mit den Shorts, braucht man keinen Änderungsschneider, sondern einfach nur eine scharfe Schere. Jeans, die für den Winter nicht mehr taugen, auf der gewünschten Länge abschneiden und schon kann man sich auf die nächste Pool-Party freuen.

5. In einen Steamer investieren

Frische Wäsche, die knitterfrei ist? Gibt es! Modeprofis holen deswegen gerne einen Steamer zur Hilfe. Das handliche Gerät passt auch in jeden Koffer und kann auf Reisen mitgenommen werden. Einfach das Kleidungsstück aufhängen und mit dem Wasserdampf des Steamers die Falten glätten. 

(L'essentiel/mia)

Deine Meinung