Brexit-Antrag unterzeichnet – Briten in Luxemburg sind bitter enttäuscht
Publiziert

Brexit-Antrag unterzeichnetBriten in Luxemburg sind bitter enttäuscht

LUXEMBURG – Jobverlust und weniger Rechte: Tausend Briten, die in Luxemburg leben, sind wegen den möglichen Auswirkungen des Brexit besorgt.

Die britische Community lädt am Samstag auf eine Tasse Tee in die Stadt Luxemburg, um auf die Auswirkungen des britischen EU-Austritts aufmerksam zu machen.

Die britische Community lädt am Samstag auf eine Tasse Tee in die Stadt Luxemburg, um auf die Auswirkungen des britischen EU-Austritts aufmerksam zu machen.

BRILL

Die Mitglieder der Vereinigung BRILL (British immigrants living in Luxembourg) sind traurig, enttäuscht und besorgt, nachdem die Regierung in London am Montagabend die EU-Austrittserklärung unterzeichnet hat. In den Augen der 1000 Briten, die die Gemeinschaft zählt und die seit mehreren Jahren in Luxemburg leben, ist der EU-Austritt Großbritanniens ein Riesenfehler.

Kein Mitglied wollte diesen Tag erleben. «Viele Briten konnten an dieser Entscheidungswahl gar nicht teilnehmen. Mehr als die Hälfte der BRILL-Mitglieder leben nämlich seit über 15 Jahren im Ausland und haben deshalb ihr Wahlrecht in Großbritannien verloren», bedauern die Mitglieder. Zu den wichtigsten Themen, die die Briten hinsichtlich ihrer Zukunft im Ausland besorgen, gehören die kostenfreie Gesundheitsbehandlung oder das Rentensystem in der EU.

In Luxemburg sorgen sich die Briten vor allem um ihr Aufenthaltsrecht, die Anerkennung ihrer Qualifikationen und die Zukunft ihrer Arbeitsstelle. «Falls die Verhandlungen mit den EU-Staaten schlecht auslaufen, fürchten wir einen Teil unserer Rechte als Arbeitnehmer zu verlieren», erklärt Fiona Godfrey auf Nachfrage von L'essentiel. Laut einer Umfrage wollen 90 Prozent der BRILL-Mitglieder nach dem Brexit in Luxemburg weiterleben. 70 Prozent wollen in den kommenden zwei Jahren die luxemburgische Staatsbürgerschaft beantragen. Insgesamt leben 1,2 Mio. Briten in den EU-Ländern.

(JD/L'essentiel)

Deine Meinung