Bald am Broadway – Bryan Adams schreibt an Pretty Woman-Musical

Publiziert

Bald am BroadwayBryan Adams schreibt an Pretty Woman-Musical

Der kanadische Sänger arbeitet gemeinsam mit dem Texter Jim Vallance an der Musik für die Broadway-Produktion

Das Musical wird auf dem 1990 erschienen Film von Regisseur Garry Marshall und Drehbuchautor J. F. Lawton basieren. Einer der größten Songs vom Filmsoundtrack war «It Must Have Been Love» von der schwedischen Band Roxette. Ob Adams den Song auch für die Musical-Version übernehmen wird, ist nicht bekannt.

In der Show wird «Les Misérables»-Darstellerin Samantha Barks mit ihrer Rolle der Prostituierten Vivian, im Film gespielt von Julia Roberts, ihr Broadway-Debüt geben. «Nashville»-Star Steve Kazee, der 2012 einen Tony Award für seine Bühnenaufführung in «Once» gewann, übernimmt Richard Geres Charakter Edward, der sich in Vivian verliebt.

Hohe Erwartungen

Die Produktionschefin Paula Wagner verspricht in einem öffentlichen Statement, dass das Musical das Herz, den Humor, die Wärme und den Spaß des Filmes haben» werde. Zudem sei es mit «atemberaubender Musik» unterlegt.
Jerry Mitchell, der als Regisseur und Choreograf bereits «Natürlich blond» und «Kinky Boots» auf die Bühne brachte, wird auch das «Pretty Woman»-Musical inszenieren. Er arbeitete mit Marshall über ein Jahr an der Adaption, bevor der Filmemacher im Juli 2016 verstarb.

Die Produktion feiert im Herbst 2018 am Broadway Premiere, vorher wird es jedoch ab März 2018 einen fünf Wochen langen Testlauf in Chicago im Oriental Theatre geben.

(L'essentiel/baf/bang)

Deine Meinung