Blumenschau zu Ende – Buga in Koblenz war erfolgreich

Publiziert

Blumenschau zu EndeBuga in Koblenz war erfolgreich

KOBLENZ - Mehr als 3,4 Millionen menschen haben die Bundesgartenschau in Koblenz besucht. An diesem Sonntag ging die Veranstaltung zu Ende.

Die nächste Gartenschau findet in Hamburg 2013 statt.

Die nächste Gartenschau findet in Hamburg 2013 statt.

DPA

Als «durchschlagenden Erfolg» hat der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck die Bundesgartenschau (Buga) in Koblenz mit ihren mehr als 3,4 Millionen Besuchern gewürdigt. Die Investitionen des Landes, der Stadt und der Unternehmen seien nachhaltig und ertragreich gewesen, erklärte Beck am Sonntag zum Abschluss der Blumenschau laut vorab veröffentlichter Mitteilung. «Jeder investierte Euro hat fünf 'Buga-Euro' eingespielt. Das nenne ich eine ordentliche Rendite.»

Innenminister Roger Lewentz (SPD) betonte erneut, mit der Buga hätten sich die Stadt Koblenz und der Mittelrhein auf den Weg gemacht, wieder in der «Champions League» der deutschen Urlaubsregionen zu spielen. «Und ich stelle fest, dass die Schau der ganzen Region Mittelrhein ein neues Selbstbewusstsein gegeben hat.» Die erste Bundesgartenschau in Rheinland-Pfalz ist am Sonntagabend mit einem Fest zu Ende gegangen. Dabei wurde auch die Bundesgartenschau-Flagge an die Nachfolgerin, die Internationale Gartenschau Hamburg 2013, übergeben.

(L'essentiel online/dpa)

Deine Meinung