Livingen – Buhrufe für die Stadionpläne

Publiziert

LivingenBuhrufe für die Stadionpläne

LUXEMBURG - Ein Stadionkomplex mit Outletcenter soll in Livingen entstehen. Am Montagabend haben die Verantwortlichen das Großprojekt den Anwohnern vorgestellt. Begleitet von Buhrufen.

Das Nationalstadion und ein Outletcenter – das ist das Megaprojekt, das in der Gemeinde Roeser in Livingen entstehen soll. Das Vorhaben mit einem Kostenpunkt von 250 Millionen Euro, davon 20 bis 25 für das Stadion – haben Sportminister Romain Schneider sowie Vertreter von Gemeinde und Baufirma am Montagabend den Anwohnern vorgestellt – von Buhrufen begleitet.

Probleme gibt es einige beim Bau des Stadionkomplexes. So ist der Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel schwierig. Für das 10 000-Zuschauer-Stadion sind 1 000 Parkplätze vorgesehen, für das Outlet-Center 3 500 Plätze. Die restlichen Zuschauer werden auf den öffentlichen Nahverkehr verwiesen. Dazu werden neue Bahnanlagen gebaut sowie die Anbindung an das Park &Ride-System verbessert. Das reichte den Zuhörern nicht – die Vorstellung des Plans wurde mit Pfiffen begleitet. Auch die Autobahn wird ausgebaut – so soll eine Ausfahrt in Livingen unter anderem mit Ampeln versehen werden.

Nägel mit Köpfen will die Gemeinde im Herbst machen, wenn auch der Bebauungsplan an das Großprojekt angepasst wird. Eine heiße Wahlkampfzeit für die Gemeindewahlen im Oktober kündigt sich an.

L'essentiel Online mit Patrick Théry

Deine Meinung