#Piggate aufgewärmt – Cameron, der Astronaut und viele Schweine

Publiziert

#Piggate aufgewärmtCameron, der Astronaut und viele Schweine

Ein Foto zeigt Premier David Cameron, wie er den Start des ersten britischen Astronauten zur ISS verfolgt. Eine Steilvorlage für Photoshopper.

Miss Piggy ist noch die harmloseste Veränderung, die Photoshopper an einem Bild des britischen Premierministers David Cameron vorgenommen haben.

Miss Piggy ist noch die harmloseste Veränderung, die Photoshopper an einem Bild des britischen Premierministers David Cameron vorgenommen haben.

Twitter

Das nachfolgende Bild von sich selbst hätte David Cameron besser nicht veröffentlicht. Es zeigt den britischen Premierminister, wie er mit einem Lächeln im Gesicht auf einen Fernsehschirm schaut. Cameron verfolgt den Start des ersten britischen Astronauten Tim Peake zur Internationalen Raumstation ISS. Sein stolzer Kommentar dazu: «Es war großartig zu sehen, wie Tim Peake zu seiner Mission zur Internationalen Raumstation abhob»:

Doch so schnell wie die russische Rakete in Baikonur ins Weltall stieg, so schnell griffen kundige Photoshopper zu Tastatur und Maus, um sich über den Premier bildlich lustig zu machen. Diesmal war das besonders einfach: Cameron blickt intensiv auf den Schirm, dessen sauberes Rechteck zu Fotomontagen geradezu einlädt.

Wie eine Durchsicht der Tweets zeigt, fielen den Cameron-Parodisten vor allem schweinische Ideen ein. Im September hatte nämlich eine unautorisierte Cameron-Biografie des Parteikollegen Lord Michael Ashcroft enthüllt, dass der junge Oxford-Student in seinen wilden Jahren einmal seinen Penis ins Maul eines abgetrennten Schweinekopfs gesteckt hatte. An den nachfolgenden Spott-Sturm unter dem Hashtag #piggate knüpfen viele der neuen Tweets an. In einem räkelt sich Miss Piggy:

Auf einem anderen herzt Cameron innig ein echtes Schwein:

Während auf einem anderen die Sauerei so richtig abgeht:

Da gerät Cameron ins Träumen:

Natürlich denken die Photoshopper auch an nicht-animalischen Sex. «Geschichte wird gemacht», textet einer mit dem Werbebild eines Escort-Service: «Wahrlich, da wird Geschichte gemacht»:

Ein anderer vervielfacht das Bild mit dem Spiegeltrick und stellt den Premier als Narzissten dar: «David Cameron brüskiert Tim Peakes historischen Start und schaut David Cameron zu, wie er David Cameron zuschaut, wie er David ...»:

(L'essentiel/sut)

Deine Meinung