In Luxemburg – Car Avenue wächst international weiter

Publiziert

In LuxemburgCar Avenue wächst international weiter

ROESER – Mit der Übernahme der Ital-Gruppe in Belgien verfügt Car Avenue nun über mehr als 80 Händler.

In Luxemburg vermarktet CAR Avenue Modelle der Marken Nissan, Toyota, Kia, Peugeot und Citroën.

In Luxemburg vermarktet CAR Avenue Modelle der Marken Nissan, Toyota, Kia, Peugeot und Citroën.

Editpress/Fabrizio Pizzolante

Der Automobilhändler Car Avenue mit Sitz in Roeser wächst im Ausland weiter. Nach der Fusion mit der Andreani-Gruppe im Elsass im Februar kündigte er die Übernahme der belgischen Ital-Gruppe und der Nissan- und Toyota-Händler in Wavre, Waterloo, Nivelles und Perwez im wallonischen Brabant an.

«Diese Übernahme ist das Ergebnis der Fusion der Familien Nobile (Ital Gruppe) und Bailly (Car Avenue). Mario und Giuseppe Nobile übergeben das Zepter an Giuseppes Sohn Gianni Nobile, der weiterhin als Geschäftsführer für den Nissan- und Toyota-Bereich für die Car Avenue Gruppe in Belgien tätig sein wird», erklärt Car Avenue. Die vier Autohäuser erwirtschaften einen Umsatz von 45 Millionen Euro, beschäftigen ein Team von 79 Mitarbeitern und verkaufen jährlich rund 1500 Neuwagen (800 Toyota und 700 Nissan) und 1200 Gebrauchtfahrzeuge.

Bestand wächst auf 61.000 Fahrzeuge

Seit 2006 arbeitet Car Avenue an einer Wachstumsstrategie. Unter der Leitung von Generaldirektor Stéphane Bailly ist die Gruppe von zwölf Standorten an Moselle und Meurthe-et-Moselle (Frankreich) auf 72 Standorte in der Region Grand Est, Luxemburg und Belgien gewachsen.

Mit der jüngsten Übernahme wird Car Avenue nun über mehr als 80 Niederlassungen und 2000 Mitarbeiter in drei Ländern verfügen. Ihr Bestand an Fahrzeugen wächst auf 61.000 Neu- und Gebrauchtwagen, ihr geschätzter Jahresumsatz liegt bei 1,5 Milliarden Euro. In Luxemburg vermarktet die Gruppe Modelle der Marken Nissan, Toyota, Kia, Peugeot und Citroën.

(L'essentiel)

Deine Meinung