Kontaktlinse vergessen – Carmen Geiss wäre fast erblindet

Publiziert

Kontaktlinse vergessenCarmen Geiss wäre fast erblindet

Schmerzen plagen den Reality-Star in der neusten «Die Geissens»-Folge. Eine Ärztin findet schließlich den Grund: Carmen hat über zwei Monate eine Kontaktlinse nicht entfernt.

Bei der Familie Geiss geht es gerade nervenaufreibend zu. Wie in der neusten Episode der Reality-Serie «Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie» zu sehen ist, sind Robert und Carmen gemeinsam mit den Töchtern Shania (17) und Davina (18) nach Miami gereist, um in ihrem dortigen Domizil nach dem Rechten zu sehen. Carmen kann die Zeit vor Ort jedoch überhaupt nicht genießen: Für die 56-Jährige enden die Ferien in Miami mit einem Besuch bei einer Ärztin.

Grund dafür ist Carmens Auge, das sich entzündet hat und angeschwollen ist. In der Episode ist zu sehen, wie Carmen sichtlich zu kämpfen hat. «Es tut so weh», klagt das ehemalige Model. Der Arzttermin bringt schließlich Gewissheit: Eine Kontaktlinse ist für die Schmerzen verantwortlich. Carmen hatte offenbar vergessen, diese zu entfernen – über eine Zeitspanne von mehr als zwei Monaten hinweg.

Robert wird Zeuge von Schüssen

Statt die alte Kontaktlinse zu entfernen, hat der Reality-Star jeweils einfach eine neue Kontaktlinse eingesetzt. «Da waren so viele Bakterien im Auge», sagt Carmen im Nachhinein. Und berichtet schockiert: «Die Ärztin hat mir gesagt, ich hätte blind sein können.» Nach der Behandlung durch die Ärztin kann Carmen jedoch aufatmen, denn die Entzündung geht wieder zurück.

Ehemann Robert hat derweil ganz andere Sorgen. Er ist nämlich hauptsächlich nach Miami geflogen, um sein Boot zu inspizieren, das seit rund zwei Jahren vor Ort in einer Werft repariert wird. Zunächst muss der 57-jährige Unternehmer seine «Donzi» aber ewig suchen, weil niemand so recht weiß, wo diese überhaupt liegt. Gewohnt aufbrausend wettert Robert: «Auf diese Werften bin ich echt sauer, die haben mich abgezogen, das sind alles Verbrecher!»

Dann wird es am Hafen sogar noch kurz brenzlig. Aus einem fahrenden Auto werden mehrere Schüsse auf ein anderes Fahrzeug abgegeben, Robert muss zur Sicherheit in Deckung gehen. Es scheint niemand verletzt zu sein, doch dem Deutschen wird es trotzdem zu bunt: «Das ist der Wilde Westen hier! Ab nach ‹old Europe›. In Monaco ist es schön sicher.»

(L'essentiel/Angela Hess)

Deine Meinung