Saarland investiert – Center Parc und Thermen sollen Urlauber bringen

Publiziert

Saarland investiertCenter Parc und Thermen sollen Urlauber bringen

SAARBRÜCKEN – Mit einem Freizeitzentrum am Bostalsee und einem Thermalbad will das Saarland mehr Freizeit-Urlauber und Wellness-Fans, auch aus Luxemburg, anziehen.

Der Wellness- und Freizeit-Urlaub soll im Saarland an Attraktivität gewinnen und dem Bundesland in den kommenden Jahren tausende zusätzlicher Touristen bringen. Derzeit investiert das Wirtschaftsministerium gemeinsam mit privaten Partnern in die neue Saarland Therme, die in Kleinblittersdorf-Rilchingen rund 15 Kilometer von Saarbrücken entfernt an der deutsch-französischen Grenze entsteht. Am Donnerstag wurde Richtfest gefeiert und nur einen Tag später, am Freitag, wird der Baubeginn für den neuen Center Parc am Bostalsee eingeläutet.

«Wir wollen die Anzahl der Übernachtungen bis 2015 von 2,2 Millionen auf 2,75 Millionen pro Jahr steigern», sagte der saarländische Minister für Wirtschaft, Christoph Hartmann (FDP), am Donnerstag auf Anfrage von «L’essentiel Online». Dass das Land sich beim Bau touristischer Infrastruktur in Millionenhöhe (siehe Infobox) engagiere, begründete er damit, dass wie in anderen Bereichen auch Investitionszuschüsse für die Schaffung von Arbeitsplätzen flössen.

«Der luxemburgische Markt ist für uns hochattraktiv»

Doch braucht die Großregion neben den Thermalbädern im luxemburgischen Bad Mondorf und dem lothringischen Amnéville eine weitere große Anlage wie die Saarland Therme? «Ich sehe dafür durchaus noch Platz, da sich Rilchingen auf mehrere Säulen stützt. Es entsteht nicht nur die Therme, sondern auch ein Hotel und ein Biovitalzentrum», sagte der Minister. Dass Center Parcs sich am Bostalsee engagiere, zeuge davon, dass es sich um «eine gute Sache» handele. Erst im Dezember 2010 hat das Ferienpark-Unternehmen seine Anlage «Trois Forêts» in Lothringen eröffnet.

Mit seinen Angeboten will das Saarland auch vermehrt Kunden aus dem Großherzogtum ansprechen. «Der luxemburgische Markt ist für uns hochattraktiv», sagte Hartmann. Ob die Luxemburger künftig den Weg zum Relaxen nach Rilchingen finden und sich für ein paar Tage in einer der 500 neuen Ferienhütten am Bostalsee einmieten, wird sich erst in den kommenden Jahren zeigen. Die Saarland Therme soll im September nächsten Jahres öffnen. Der Freizeitpark am Bostalsee wird voraussichtlich im Sommer 2013 die ersten Touristen empfangen.

L’essentiel Online/Kerstin Smirr

Neues Freizeitzentrum am Bostalsee

Am Bostalsee (rund 100 Kilometer von Luxemburg-Stadt entfernt) entsteht ein 90 Hektar großer Freizeitpark mit 500 Häusern, einem Erlebnisbad und Sporteinrichtungen. Er wird nach Fertigstellung von Center Parcs angemietet. Zwischen 300 und 350 neue Arbeitsplätze sollen geschaffen werden. Der Bau kostet 130 Millionen Euro, ein knappes Viertel der Ausgaben (32 Millionen Euro) übernimmt das Land.

Die Saarland Therme

Die Thermen an der deutsch-französischen Grenze entstehen auf einem Areal von 12 Hektar. Auch ein 4-Sterne-Superior-Hotel und ein Kurzentrum finden hier Platz. Rund 180 Menschen werden hier Arbeit finden. Die Kosten liegen bei 24 Millionen Euro für die Therme, die Erschließung und die Anlage des Kurparks. Das Saarland bezuschusst den Bau mit 11 Millionen Euro.

Deine Meinung