Bauarbeiten zu Ende – Cercle cité öffnet am Wochenende seine Türen
Publiziert

Bauarbeiten zu EndeCercle cité öffnet am Wochenende seine Türen

LUXEMBURG - Sechs Jahre dauerte die Renovierung des Cercle municipal am Place d'Armes. Rundum erneuert trägt das historische Gebäude nun einen neuen Namen.

Am 10. September 1944 verwandelte Prinz Felix den Cercle municipal in ein Symbol der Befreiung, als er sich auf dem Balkon des Gebäudes von der Menge auf dem Place d’Armes feiern ließ. Seitdem nutzten verschiedene Institutionen das Gebäude, mal fanden hier elegante Bälle statt, mal Volksfeste. Seit 2005 war das Gebäude geschlossen, da Bauarbeiten es einer Verjüngungskur unterzogen.

Tage der offenen Tür

Für 21 Millionen Euro wurden die nicht öffentlich zugänglichen Bereiche renoviert, unter anderem Sanitäranlagen und Küchen. Zudem verbindet nun eine Glasbrücke den Cercle mit der Mediathèque du Cité, daher auch der neue Name: Cercle cité. Das Gebäude hat trotz der sechs Jahre andauernden Arbeiten seine ursprüngliche Identität nicht verloren. «Wir haben daraus ganz einfach ein modernes Objekt gemacht, mit zeitgemäßen Materialien und einer Isolierung, die den neuesten Normen entspricht», erklärte am Mittwoch Bürgermeister Paul Helminger.

Das breite Publikum wird von Freitag bis Sonntag die Gelegenheit haben, das Gebäude während der Tage der offenen Tür zu erkunden. Mehrere Ausstellungen werden zu sehen sein, unter anderem eine, die die Bauarbeiten nachzeichnet.

L’essentiel Online/Patrick Théry

Deine Meinung