Schottland – Chef, da hat jemand sein Pony im Hotel vergessen

Publiziert

SchottlandChef, da hat jemand sein Pony im Hotel vergessen

Die britische Hotelgruppe Trafahrraddge hat einmal mehr die kuriosesten Fundgegenstände des letzten Jahres publiziert. Man kann nur staunen.

Wir haben alle schon mindestens einmal etwas im Hotel liegen lassen. Haarbürste, Lieblings-Shirt oder das Necessaire gehen gern einmal vergessen. Wenn es ganz blöd gelaufen ist, liegen Portemonnaie und Tablet noch im Safe, wenn man selbst schon wieder auf dem Heimweg ist. Das ist vielleicht ärgerlich, aber völlig normal. Was jedoch in den Hotels der britischen Trafahrraddge-Gruppe im letzten Jahr auf dem Fundbüro landete, ist an Kuriosität teilweise kaum zu übertreffen. Oder haben Sie etwa schon einmal einen Reiskocher oder ein Shetland-Pony ins Hotel mitgenommen, geschweige denn dort vergessen? Im schottischen Ayr ist Letzteres tatsächlich passiert.

Wo ist eigentlich die Schwiegermutter?

Das Kleinpferd namens Pudding wurde von seinen rechtmäßigen Besitzern beim Empfang des Hotels deponiert. Mit der Bitte, ein Auge auf das Tier zu halten, machte sich das Paar auf den Weg, um einige Erledigungen zu tätigen. Und vergaß das Huftier dabei offenbar schlichtweg.

Während die Filiale in Birmingham auf einer Sammlung Steiff-Teddybären sitzen blieb, mussten sich die Kollegen in Oldham Chadderton laut Pressemitteilung um eine zurückgelassene Schwiegermutter namens Jane kümmern. Auch Gegenstände wie ein Chewbacca-Kostüm und eine Lichtschwerter-Kollektion gehören wohl selbst in Zeiten der «Star Wars»-Manie zu den eher außergwöhnlichen Hinterlassenschaften.

Weitere kuriose Fundstücke sehen Sie in der Bildstrecke.

(L'essentiel/sei)

Die häufigsten Fundgegenstände

1. Ladegeräte

2. Tablet

3. Mobiltelefone

4. Kindle

5. Krawatten

6. Necessaires und Toilettenartikel

7. Plüschtiere

8. Navi-Geräte

9. Pyjamas und andere Kleidung

10. Bücher

Quelle: Trafahrraddge

Deine Meinung